21.05.13 21:17 Uhr
 282
 

Geheimdokument enthüllt: NSU-Terroristen seit 2000 bekannt

Als das NSU-Trio 2011 aufgeflogen ist, wollte Innenminister Friedrich nicht glauben, dass Terroristen mordend durch Deutschland gezogen sind. Allerdings belegt nun ein Geheimdokument, dass die Verfassungsschützer wohl seit 2000 diesbezüglich Informationen hatten.

"Das Vorgehen der Gruppe (gemeint ist das Neonazi-Trio) ähnelt der Strategie terroristischer Gruppen, die durch Arbeitsteilung einen gemeinsamen Zweck verfolgen", so in einem bisher geheimen amtlichen Bericht aus dem Jahr 2000.

Laut dem Bericht wurde das NSU-Trio bereits vor 13 Jahren von Verfassungsschützern als Terrorgruppe eingestuft. Dem Dokument zufolge war der Zweck der Terroristen, "schwere Straftaten gegen die freiheitlich demokratische Grundordnung zu begehen."


WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Terrorist, NSU, Geheimdokument
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2013 21:24 Uhr von ErnstU
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
Und? Die "Grauen Wölfe" sind schon als gewaltbereite nationalistische Extremisten bekannt, seid sie sich vor 40 Jahren die Einwanderung als 5. Kolonne (Gastarbeiter) erschlichen haben, und laufen auch noch frei rum und dürfen ihren Dreck absondern.

[ nachträglich editiert von ErnstU ]
Kommentar ansehen
21.05.2013 22:03 Uhr von ErnstU
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
@ Mona_Lisa

Dachte der ZdJ und ZdM hätten das Urheberrecht auf Empörung ... und das immer und immer wieder ... jedesmal wenn einer furzt und dabei was Braunes mit rauskommt.

[ nachträglich editiert von ErnstU ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?