21.05.13 18:59 Uhr
 1.785
 

Fall Gustl Mollath: Richter hatte "anderes zu tun" als 106 Beweisseiten zu lesen

Der Landtags-Untersuchungsausschuss zum umstrittenen Fall Gustl Mollath läuft derzeit, bei dem es um die Frage geht, ob dieser wirklich zurecht seit sieben Jahren in der Psychiatrie einsitzt.

Der damals zuständige und inzwischen pensionierte Richter Otto Brixner empörte mit seiner Aussage, er hatte damals "anderes zu tun gehabt", als die 106 Seiten umfassende Verteidigungsschrift Mollaths zu lesen.

Obwohl er diese Beweisseiten nicht gelesen hatte, kam er in seinem Urteil zu dem Schluss, dass diese nichts mit den Anklagevorwürfen zu tun haben. In dem Konvolut finden sich Brief und Dokumente, die Mollaths Unschuld beweisen könnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fall, Richter, Gustl Mollath, Otto Brixner
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gustl Mollath zeigt Klinik an: Bruder verstarb nach angeblicher Misshandlung
Bruder von Gustl Mollath starb unter mysteriösen Umständen in der Psychiatrie
Fall Gustl Mollath: Psychiatrieskandal wird verfilmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2013 19:29 Uhr von JustMe27
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Mollath ist eindeutig den falschen auf die Füße getreten, irgendwer hintertreibt doch hier massiv, dass irgend etwas zu seiner Entlas(t)ung getan werden kann.
Kommentar ansehen
21.05.2013 21:16 Uhr von moloche
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
7 Jahre..selbst wenn der wirklich was an der Klatsche hat. Wir reden hier von 7 Jahren für eine Straftat die nichts mit Mord, oder schwere Körperverletzung oder sonstigen Schaden zu tun hat.
Kommentar ansehen
21.05.2013 22:25 Uhr von Menschenrechtler
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Herr Mollath wurde offensichtlich weggesperrt und enteignet, weil er Herrschenden nicht in den Kram gepasst hat.
Ein Politiker dazu: "Wenn das stimmt, dann ist das kein Rechtsstaat, dann haben wir einen Archipel Gulag" (siehe http://www.heise.de/... ). Im Fall Mollath kamen diverse Manipulationen vor (vgl. http://www.politaia.org/... ). Es sind noch andere Fälle bekannt, in denen Kritiker der Amtsträger mit Manipulationen (vgl. http://www.wikimannia.org/... ) für verrückt erklärt, mit Geldstrafen belegt bzw. weggesperrt wurden, siehe z.B. , http://www.jurablogs.com/... , http://wikimannia.org/... , http://bloegi.wordpress.com/... .
Weitere Fakten:
Einzelnen wird kein Recht gewährt, weil sonst intern (beim Machtapparat) Köpfe rollen müssten ( vgl. http://www.locus24.de/... ).
Der Staat will Bürger arm machen. Diese Erkenntnis basiert auf der juristischen Überprüfung von hunderten Rechtsfällen. Er betreibt es mit Hilfe aller Parteien, Behörden, Gerichte, Banken, Versicherungen … ( von http://unschuldige.homepage.t-online.de/... ).
Erkenntnis eines Richters: "Ich....habe.....unglaubliche wie unzählige, vom System organisierte Rechtsbrüche und Rechtsbeugungen erlebt, gegen die nicht anzukommen war/ist, weil sie systemkonform sind.....“ (siehe z.B. http://www.odenwald-geschichten.de/... ).
Unsere Gesellschaftsform ist eine Fehlkonstruktion, weil Verhaltensweisen der Herrschenden wie Institutionen-Egoismus ( https://de.wikipedia.org/... ), Gruppennarzissmus ( http://de.wikipedia.org/... )und Gruppenaggressivität ( http://www.wissenschaft-online.de/... ) sowie die Lust an Unterjochung ( http://de.wikipedia.org/... ) nicht z.B. berücksichtigt wurden. Diese Verhaltensweisen sind auch nicht durch ´Expertenschriften´ wie das Grundgesetz, die „Verfassung des Freistaates Bayern“ oder die Gehörsrüge (vgl. http://www.lhr-law.de/... ) einfach verschwunden. Auch die „Verfassung der Deutschen Demokratischen Republik“ war lediglich „heiße Luft“.
Was auf das Blatt Papier (z.B. Grundgesetz) geschrieben wird, ist ganz gleichgültig, wenn es der realen Lage der Dinge.... widerspricht (vgl. Lassalle über das Verfassungswesen, z.B. http://www.gewaltenteilung.de/... ). Gleiches gilt für obrigkeitsstaatliche Irrlehren und Propagandareden.
Der Vorwurf der Rechtsbeugung bzw. Strafvereitelung im Amt sowie des Psychiatriemissbrauchs sollte von unabhängigen Gremien untersucht und beurteilt werden. Einem Untersuchungsgremium zur Untersuchung von Rechtsbeugung und Strafvereitelung im Amt dürfen keine Richter, Staatsanwälte, Justizangestellte, Psychiater usw. aus dem unmittelbaren Arbeitsumfeld der Beklagten oder aus Ständeorganisationen angehören.
Kommentar ansehen
21.05.2013 22:25 Uhr von Camper1980
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht sollte man den damaligen Richter so lange in die Psychatrie einweisen, bis Herr Mollat in Freiheit ist. Wo leben wir eigentlich.
Kommentar ansehen
27.05.2013 22:06 Uhr von Amtsrat
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nach vielen gesehenen TV Berichten und öffentlichen Aussagen des Herrn Mollath bin ich der Überzeugung, dass da schweren Jungs hinter dem ganzen stecken wenn nicht sogar eine ganze Politikmafia die er dort auf dem Leim gegangen ist.
Ich empfinde es sehr beängstigend, wenn ich sehe was hier so alles Passiert in Deutschland, ohne das nur einer aus der höheren Riege der Justizverantwortlichkeit es für nötig hält, helfend einzugreifen und dem armen Mann freilässt, „nein“ ganz im Gegenteil ist der Fall weiterhin wird Herr Mollath für verrück und gefährlich eingestuft!
Das ist nicht nur ein Skandal sondern Menschenrechtsverletzend!
Ich hoffe, dass eines Tages die ganze Wahrheit ans Licht kommt, der Herr Mollath rehabilitiert und entschädigt wird.
Aber die eigentlichen Verbrecher die dahinter stecken, sind dann höchstwahrscheinlich schon unter die Erde.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gustl Mollath zeigt Klinik an: Bruder verstarb nach angeblicher Misshandlung
Bruder von Gustl Mollath starb unter mysteriösen Umständen in der Psychiatrie
Fall Gustl Mollath: Psychiatrieskandal wird verfilmt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?