21.05.13 18:32 Uhr
 202
 

Frankreich: Kathedrale Notre-Dame nach Selbstmord vor dem Altar evakuiert

Am Dienstagnachmittag hat sich in Paris ein Mann das Leben genommen. Er erschoss sich in der Kathedrale Notre-Dame in der Nähe des Altars mit einer Pistole, teilt die Polizei mit. Der Mann soll etwa 70 Jahre alt gewesen sein.

Während der Mann sich das Leben nahm, befanden sich viele Touristen in der Kirche. Direkt nach dem Vorfall hat man die Kathedrale geräumt. Wie viele Menschen evakuiert wurden, konnte man noch nicht sagen.

Die Kathedrale zählt zu den Hauptsehenswürdigkeiten in Paris, circa 14 Millionen Menschen suchen das Gotteshaus jährlich auf. Die Kirche feiert dieses Jahr ihr 850-jähriges Bestehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankreich, Selbstmord, Kathedrale, Altar
Quelle: www.aargauerzeitung.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Öffentliche Fahndung nach S-Bahnschläger
Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst
Bereits 2014 hatte Bundeswehr Hinweise auf rechte Gesinnung von Franco A.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Öffentliche Fahndung nach S-Bahnschläger
Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?