21.05.13 18:30 Uhr
 260
 

Schriftstellerin beleuchtet das Leben deutscher Jüdinnen in Israel

Die Autorin Andrea von Treuenfeld berichtet in ihrem Buch "Bewegende Schicksale vertriebener deutscher Jüdinnen in Israel" über das Leben deutscher Jüdinnen nach dem Zweiten Weltkrieg. Für ihr Buch führte sie Interviews mit den mittlerweile älteren Damen.

Dort erfuhr sie, dass diese Frauen, welche in Israel als "Jeckes" verspottet werden, ihre deutschen Wurzeln und die deutsche Kultur nie vergessen haben. So würden viele zum Beispiel jede Woche Günther Jauchs Sendung "Wer wird Millionär" sehen und den Moderator verehren.

Die Autorin berichtet über das Leben dieser Frauen, über die Nazi-Zeit, Mord und Vertreibung, sowie über deren Ankunft in Palästina und den Neubeginn als Putzfrau, welche es schließlich bis zur Diplomatin schaffte. Am 23. Mai um 17:30 Uhr findet eine Autorenlesung in die Flohburg in Nordhausen statt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Frau, Leben, Israel, Jude, Andrea von Treuenfeld
Quelle: www.nnz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Woke" nun offiziell ins "Oxford English"-Wörterbuch aufgenommen
Berlin: Priester ruft Familie von Helmut Kohl bei Totenmesse zu Versöhnung auf
Religionswissenschaftlerin behauptet, Dutzende Islamisten umgepolt zu haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2013 20:37 Uhr von Patreo
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Hugamuga natürlich ist es Rassismus.
Wo genau wie die Unfehlbarkeit vom gesamten israelischen Volk postuliert.
Solltest du Kontakte zu Israelis haben oder gar ins Land fahren und dir ein direktes Bild machen (dass du im Moment nicht hast), dann erfährst du, dass Fremdenfeindlichkeit ein sehr großes Problem in Israel.
Juden gegen andere Juden, Araber gegen Juden, Palästinenser gegen christliche Palästinenser, Muslime gegen Juden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Woke" nun offiziell ins "Oxford English"-Wörterbuch aufgenommen
G20-Gipfel: Alkohol- und Sexeskapaden bei den Polizisten
Hamburger Polizei entlässt Berliner G20-Polizisten wegen Sex- und Alkoholskandal


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?