21.05.13 18:06 Uhr
 990
 

Tschechien: Präsident weigert sich, schwulen Akademiker zum Professor zu ernennen

Tschechiens Präsident Milos Zeman hat in seinem Land und in der akademischen Welt für Empörung gesorgt.

Zeman weigert sich nämlich einen offen homosexuell lebenden Akademiker zum Professor zu ernennen.

Der Literaturwissenschaftler Martin C. Putna gehört zu den bekanntesten Intellektuellen des Landes und der tschechische Hochschulrat nannte Zemans Verhalten einen "präzedenzlosen Eingriff in die Autonomie der Hochschulen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Präsident, Tschechien, Professor, Akademiker, Homosexueller
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hype um Barack Obama und Angela Merkel beim Kirchentag 2017
Vietnam: Karaoke-Darbietung auf Hochzeitsfeier endet tödlich
Studie: G8-Abiturienten haben keine Lust aufs Studieren mehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2013 18:10 Uhr von FrankCostello
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
Dann soll er auswandern nach Amerika und seine errungenschaften dort präsentieren wenn man ihn als Menschen nicht würdigt.

Das sowas von einem Präsidenten eines Landes kommt ist schon sehr Hart.

[ nachträglich editiert von FrankCostello ]
Kommentar ansehen
21.05.2013 18:10 Uhr von Borgir
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
Tja, nicht Europa, sondern vor allem Osteuropa ist in Sachen sexueller Aufgeschlossenheit noch im MIttelalter.
Kommentar ansehen
21.05.2013 22:43 Uhr von Lornsen
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Der neue tschechische Präsident Milos Zeman hat die Benes´ Dekrete als festen Bestandteil der Rechtsordnung seines Landes bezeichnet. Darum ist die EU für mich ua. eine Lachnummer. Deshalb wundere ich mich auch nicht über seine Entscheidung, diesen Akademiker nicht zum Professor zu ernennen.
Kommentar ansehen
21.05.2013 23:58 Uhr von perMagna
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Hochschulen sind ein Ort der Forschung, des Fortschrittes und des Humanismus. Sexuelle Orientierung hat da meiner Auffassung nach nichts mit zu tun. Dieser Präsident verhält sich unwürdig wie ein besoffener Prolet.
Kommentar ansehen
22.05.2013 00:34 Uhr von cod555
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
gut so immer diese fags

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?