21.05.13 17:07 Uhr
 2.351
 

eBay verbannt Modemarken der Neonazis (Update)

Die Online-Handelsplattform eBay geht gegen Neonazis vor. Den Rechtsextremen wurde bei eBay verboten Kleidermarken zu verkaufen, die dem Klientel zugeordnet werden.

Gegen den Entschluss von eBay hat ein Unternehmen Rechtsschutz beantragt und scheiterte damit. Konkret handelt es sich um die Firma Commando Industries, bei der mehrere Marken zu finden sind.

Zuvor wurden die verbotenen Marken von den Medien als Erkennungsbekleidung, die der rechten Szene zugeordnet werden können beschrieben. Der Markeninhaber behauptet, dass seine Marken mit der rechten Szene nichts zu tun hätten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: eBay, Marke, Kleidung, Neonazis
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haribo startet Produktion in den USA: Fabrikbau im Bundesstaat Wisconin
Berlin: Ivanka Trump kommt auf Einladung der Kanzlerin zu Wirtschaftskonferenz
Wirtschaftsweiser Lars Feld: Deutschland kann viele Flüchtlinge verkraften

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2013 17:09 Uhr von Crawlerbot
 
+18 | -11
 
ANZEIGEN
Und wenn alle Nazis jetzt Levis tragen, ist es eine Nazi Hose.

*Der Markeninhaber behauptet, dass seine Marken mit der rechten Szene was zu tun hätte.*

Steht aber anders in der Quelle.

[ nachträglich editiert von Crawlerbot ]
Kommentar ansehen
21.05.2013 17:17 Uhr von Serafim
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Dann müssten sie auch die Lonsdale - Klamotten rausnehmen... Und weisse Schnürsenkel :b Thor Steinar gibt es da anscheinend wirklich nicht mehr. Wollts als Gegenbeweis raussuchen aber... Sie habens rausgenommen :)
Kommentar ansehen
21.05.2013 17:20 Uhr von FrankCostello
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Levi Strauss ist ein Jude gewesen ich denke mal nicht das die Nazis sich damit sehen lassen.
Kommentar ansehen
21.05.2013 18:00 Uhr von perMagna
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
Ich würde eBay schon das Recht zusprechen, zu beschließen, was verkauft werden darf. Unternehmensentscheidung.
Trotzdem ist das Unsinn, es ist nicht gerichtlich festgestellt worden, dass die Kleidung eindeutig der rechtsradikalen Szene zugeordnet werden kann. Und irgendwie riecht es wie: "Kauft nicht bei Juden", nur dass das Substantiv geändert wurde. Es wird nichts nützen, Nazis werden weiterhin ihre gewünschte Kleidung bekommen.
Kommentar ansehen
21.05.2013 18:02 Uhr von JulioCesarr
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
Danke ebay!
Kommentar ansehen
21.05.2013 18:34 Uhr von Xanoskar
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@ Serafim Lonesdale will sich vom Naziimage lösen und nehmen nun sogar vermehrt Kontakt zu von Ausländern geführten Internetshops aus, aber psscht isn insider tipp.
Kommentar ansehen
21.05.2013 19:48 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist ein gewaltiger Unterschied ob jemand Kleidung produziert um Rechtsradikale zu bedienen (Consdaple) oder ob Rechte sie aus irgendeinen Grund gerne tragen(Lonsdale).

http://de.wikipedia.org/...(Unternehmen)
Kommentar ansehen
21.05.2013 19:48 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klar werden Menschen die etwas möchten was in einem Land verboten ist es sich aus einem anderem besorgen. Gleiches wird für diese Kleidung gelten.
Was übrigens Serafim nicht geschafft hat, nämlich zu belegen, dass es noch über eBay vertrieben wird, ist mir persönlich auf Anhieb gelungen. Ich werden natürlich nicht sagen wie, noch werde ich die Artikelnummer hier schreiben. Es sei jedoch gesagt, dass es in Deutschland nicht mehr käuflich zu erwerben ist (damit sollte ja nun klar sein was ich gemacht habe).
Kommentar ansehen
21.05.2013 20:48 Uhr von Lornsen
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Neonazis und Neomarxisten in einen Sack, und dann mit dem Knüppel drauf. Du triffst immer den Richtigen.
Kommentar ansehen
21.05.2013 20:48 Uhr von ms1889
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
tut mir leid, aber rechtsradikale haben in unserer welt nix mehr zu suchen. ergo ist der schritt vollkommen richtig! was diese marken behaupten ist irrelevant, sie haben ladengeschäfte wo sie ihren krempel verkaufen können. ich kann mir auch meine kunden aussuchen, warum soll ebay dieses recht nicht haben?
Kommentar ansehen
21.05.2013 21:10 Uhr von ErnstU
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Dann aber bitte auch Kopftücher, Burkas, Turbane, Abayas und diese kleine Häckeldeckchen (Gebetskappen) bei eBay verbannen, dann das tragen auch gerne Islamisten (Islam-Extremisten) ..... wenn die Kleidung der einen Extremisten verbannen, dann bitte auch die der anderen ...

Achja, und verbietet Brot, das essen alle Extremisten hin und wieder!

[ nachträglich editiert von ErnstU ]
Kommentar ansehen
21.05.2013 21:25 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@ErnstU - Du hast nicht verstanden worum es dabei geht. Aber das sind wir ja langsam gewohnt.
Kommentar ansehen
21.05.2013 21:43 Uhr von ErnstU
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ Suffkopp

Doch, diese Marken werden unter anderem auch von Rechtsextremisten getragen, aber nicht nur ... die von mir zum Bann vorgeschlagen Klamotten werden unter anderem auch von Islam-Extremisten getragen, aber nicht nur .... erklär mir den Unterschied. ;)

Aber ich sehe schon, trotz der Zeile darunter warst du mal wieder nicht in der Lage, selbst diesen einfachen Sarkasmus geistig zu erfassen .... zudem scheinen Leute wie du die einfache Tatsache nicht erkennen zu können, das eine politische Motivation nicht an Klamotten und Marken gebunden ist .. Extremisten werden sich einfach neue Marken suchen und was anderes tragen, wollen wie diese dann auch verbieten/verbannen, bis irgendwann nichts mehr übrig ist was wir kaufen/anziehen dürfen? Vielleicht ist dann sogar mal deine Lieblingsmarke dran. Solche "Vebannungen" sind einfach nur Schwachsinn und zu nichts nütze ... ausser für eine eine wenig "political-correctness-Publicity".

[ nachträglich editiert von ErnstU ]