21.05.13 15:51 Uhr
 947
 

"Riesenschweinerei": Künstler verkauft Gips-Totenschädel als Souvenirs

In Hallstatt (Oberösterreich) sind die Bürger des Ortes erbost über einen jungen Künstler der Totenschädel bemalt und zum Verkauf anbietet. Totenschädel haben in Hallstatt eine lange Tradition. Rund 1.200 lagern im Beinhaus des Ortes als Totenkult.

Christoph Greifeneder fertigte nun Totenschädel aus Gips an, bemalte sie und bietet sie nun den zahlreichen Touristen als Souvenir an. Im Ort ist man empört und bezeichnet die Arbeiten als "Riesenschweinerei" und "Pietätlosigkeit".

"Engerl, die nicht einmal zu Hallstatt passen, wollte ich nicht verkaufen. Ich habe mir gedacht, dass Totenköpfe eigentlich in sind und wäre gar nicht darauf gekommen, dass das solche Wellen schlägt", sagte der Künstler Christoph Greifeneder.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Verkauf, Künstler, Totenschädel
Quelle: kurier.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher Komponist sichert sich Markenrechte für "Trump - das Musical"
Im neuen Buch von Gerhard Polt geht es um kreative Beleidigungen
Australien: Empörung über Künstler-Performance mit frisch geschlachtetem Bullen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2013 16:01 Uhr von barryW
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.05.2013 16:12 Uhr von Destkal
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
... ernsthaft? wenn ich nach engerl suche bekomme ich engelsbilder angezeigt.
Kommentar ansehen
21.05.2013 16:37 Uhr von Jaecko
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Was regen die sich so auf? Sollen doch froh sein, dass er welche aus Gips verkauft und nicht die 1200 echten der "limited Edition"...
Kommentar ansehen
21.05.2013 16:41 Uhr von Serafim
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde, die Teile sehen ziemlich nice aus :) Ausserdem, was ist an knochigen Schädeln so schlimm? Ich meine... Schliesslich hat jeder schon mindestens einen! Und seit dem ich auf dem Weihnachtsmarkt in St. Pauli einen Stand mit Deko Totenschädel gesehen habe, schockt mich in der Hinsicht so gut wie garnichts mehr... Wären es jetzt "echte" Schädel, würde die Sache anders aussehen. Aber so? Ist doch n netter Gag. Wems gefällt...
Kommentar ansehen
21.05.2013 17:06 Uhr von FallofIdeals
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Da hab ich hier schon über "seltsamere" Kunst gelesen, da sind ein paar Gipsschädel wohl harmlos ...
Kommentar ansehen <