21.05.13 13:35 Uhr
 200
 

Florida: Mann fängt längste bisher gesehene Python mit 5,70 Metern Länge

In Florida ist einem Mann ein gigantischer Fang geglückt.

Mit 5,70 Meter Länge ergriff er die längste Python, die jemals in Amerika gefangen wurde.

Die Schlange ragte aus einem Busch hervor und er ergriff sie spontan. Die Python wickelte sich dann um sein Bein und Freunde töteten das 58 Kilogramm schwere Tier.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Mann, Florida, Python, Länge
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
In Dortmund gibt es bundesweit erstes Bordell mit Sexpuppen
Umfrage: Frauen nimmt Zeitumstellung mehr mit als Männer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2013 13:45 Uhr von Marknesium
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
scheiß menschen
Kommentar ansehen
21.05.2013 13:57 Uhr von Lucianus
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Der Python .... nicht die ...

Davon ab ... erst an dem Tier rumzerren und wenn es sich wehrt schnell mit dem Messer abstechen. Einfach in ruhe lassen wäre ja auch zu viel verlangt. Schade um die Schlange.
Kommentar ansehen
21.05.2013 18:05 Uhr von JustMe27
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Pythons sind in Florida nicht heimisch und vermehren sich wegen der günstigen Bedingungen dort wie die Karnickel. Die sind dort zum Abschuß freigegeben. Wenn ich mich nicht irre, werden sogar Fangprämien gezahlt, da die alles fressen, was ins Maul passt. Also auch Haus- und Nutztiere. Ich finde es trotzdem nicht richtig, Tiere zu töten, aber ich denke man sollte das in dem Zusammenhang wissen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?