21.05.13 12:36 Uhr
 409
 

Jobcenter-Mitarbeiter sollen in Zukunft verständlicher und freundlicher schreiben

Briefe der Arbeitsagentur sind meist in einem umständlichen und oft schwer verständlichen Amtsdeutsch formuliert. Dies soll sich nun ändern und die Mitarbeiter erhalten einen neuen Sprachleitfaden für freundlichere und verständlicherer Formulierungen.

Die Jobcenter-Angestellten sollen nun laut der Kampagne "Wir sprechen Klartext" auch einmal "bitte" und "leider" schreiben, so die Anweisung.

Das Ziel der neuen Anschreiben lautet: "So fachlich wie nötig - so bürgernah wie möglich".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Zukunft, Mitarbeiter, Sprache, Jobcenter, Formulierung, Schreibstil
Quelle: www.sueddeutsche.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2013 12:41 Uhr von Moni1961
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
In Zukunft schreibt die arge: LEIDER müssen wir Ihre Bezüge kürzen. aujaa, da freut man sich doch direkt!
Kommentar ansehen
21.05.2013 13:24 Uhr von Leimy
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@Moni1961: Ich ergänze: "LEIDER müssen wir Ihre Bezüge kürzen, BITTE haben Sie Verständnis."
Kommentar ansehen
21.05.2013 13:46 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Naja das sind in der Regel Angestellte im mittleren Dienst.... Was soll man da erwarten, ersteinmal vernünftig ausbilden und ordentlich bezahlen.
...unter diesen Bedingungen findet man kein kompetentes Personal.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?