21.05.13 12:03 Uhr
 2.312
 

Fußball/BVB: Jürgen Klopp wegen Mario Götze noch immer sauer auf die Bayern

Wenige Tage vor dem Champions-League-Finale meldet sich Jürgen Klopp noch einmal wegen Mario Götze zu Wort.

So habe ihn Michael Zorc mit einem Blick wie bei einem Todesfall über den Abgang informiert.

Als die anderen BVB-Mitspieler von dem Wechsel erfuhren konnten sie auch erstmal eine Nacht lang nicht schlafen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tipico
Rubrik:   Sport
Schlagworte: FC Bayern München, Borussia Dortmund, Transfer, 1. Bundesliga, Jürgen Klopp, Mario Götze
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2013 12:07 Uhr von Atze2
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
"Als die anderen BVB-Mitspieler von dem Wechsel erfuhren konnten sie auch erstmal eine Nacht lang nicht schlafen."

klar, als hätten die BVB-Spieler keine anderen Probleme.
Kommentar ansehen
21.05.2013 12:10 Uhr von mcbeer
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Das Thema ist jetzt einfach überreizt. Kann es nicht mehr hören. Der ist weg und damit basta. Da kann der BVB noch zwei Jahre schmollen, ändern wird sich nichts.
Kommentar ansehen
21.05.2013 12:18 Uhr von Atze2
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@BastB

eigentlich sollte Klopp auf Götzes Berater sauer sein.

What else, der lässt sich mal fix knapp 4 Mille auf sein Konto überweisen und hat ausgesorgt. Kauft sich ne Jacht und lässt sich die Eier in der Sonne braten. Am Ende noch die Katzenberger pimpern. Und das Märchen ist perfekt.

Du verstehst schon was ich meine. ^^


[ nachträglich editiert von Atze2 ]
Kommentar ansehen
21.05.2013 12:42 Uhr von TeKILLA100101
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
und wo steht da nur, dass er immer noch sauer ist?! da steht nur. dass ihn michael zorc mit nem blick wie beim todesfall informierte und die anderen bvb spieler nachts nicht schlafen konnten, was ich persönlich mehr als nur lächerlich finde.

die benehmen sich wie kindergartenkinder...
Kommentar ansehen
21.05.2013 12:57 Uhr von ghostinside
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
So langsam nervt Dortmund mit seinem Geheule wegen Götze. Ja, wir wissen, dass er ein guter Spieler ist. Aber er wechselt nun mal den Verein. So what ? Ich denke, Klopp fühlt sich persönlich beleidigt, da Götzes Hauptgrund für den Wechsel ein anderer (besserer) Trainer ist.
Kommentar ansehen
21.05.2013 13:26 Uhr von Acun87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na dann kann er doch am samstag seinen ärger im großen stile kundtun auf dem platz, wenn es ihm bzw. den borussen denn auch gelingt.

die möglichkeit wäre gegeben
Kommentar ansehen
21.05.2013 13:31 Uhr von Hiesl
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Dortmunder sind selbst Schuld sowas in eienn Vertrag zu schreiben. Denke die das steht nur aus Jux und Dollerei drinen. Götzes manager wird sich wie er auch schon was dabei gedacht haben. Nun kann Mario seine Bayern Bettwäsche wieder überziehen die er früher hatte !!
Kommentar ansehen
21.05.2013 13:45 Uhr von FredDurst82
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Ich übersetz das mal eben: mimimimimimimi
Kommentar ansehen
21.05.2013 14:34 Uhr von stepo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Götzes Hauptgrund war wohl kaum ein "besserer" Trainer, sondern ein ziemlich nervös werdender Beraterstab des jungen Mannes. Götze hatte ja ziemlich medienwirksam verkündet, wie gut es ihm beim BVB gefällt. Übrigens schien er dabei auch mit Klopp ganz zufrieden zu sein. Da klingelten bei der "SportsTotal Agentur" natürlich alle Alarmglocken, denn bei nur beim Wechsel gibt es die große Kohle und beim Bayern-Wechsel die ganz große. Götze hat sich überzeugen lassen. Punkt. Ich glaube Klopp ist lange genug im Geschäft, um das zu wissen.
Übrigens ist für mich weder aus der SN-Meldung noch aus der Quelle ersichtlich, dass er "noch immer sauer" auf die Bayern ist. Er ist meines Wissens noch immer Trainer des BVB, will das noch ein paar Jahre bleiben (DAS steht in der Quelle!). So sehe ich es als logisch an, dass er Götze gern behalten hätte und den Bayern-Transfer-Coup nicht sooo genial findet, aber wenn er das ab und an erwähnt, ist er dann auf die Bayern sauer? Ich weiß nicht - kann ich auch nicht, denn DAS steht NICHT in der Quelle.
Kommentar ansehen
21.05.2013 15:16 Uhr von kniekehle
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Lieber BVB,

bitte nicht rumheulen und an die eigene Nase fassen. Wie war das noch mit Reus im letzten Jahr?

Viele Grüße
Ein Fan der "echten" Borussia

[ nachträglich editiert von kniekehle ]
Kommentar ansehen
21.05.2013 16:06 Uhr von Elementhees
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich pack mal die Spekulatius aus..

Bayern hat im Winter mit dem BVB wg. Lewandowski verhandelt (Matthäus-Wette etc) und man hat sich geeinigt.
(Denke das wird nach Sa verkündet)

Zwei Monate später "klauen" sie auch noch Götze und haben damit nicht nur einen sehr guten, neuen (deutschen) Spieler, sie haben auch noch zwei Leistungsträger vom direkten Konkurrenten verpflichtet, das Traumduo "Götzeus" auseinandergerissen UND Unruhe beim BVB verursacht, zu einem extrem ungünstigen Zeitpunkt.

Das da der BVB (Klopp) nicht Yiepikajeh schreit sollte klar sein.

[ nachträglich editiert von Elementhees ]
Kommentar ansehen
21.05.2013 16:34 Uhr von buzzbomb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mann, lest euch doch erst mal die Quelle durch bevor ihr anfangt zu schreiben (denken ja wohl weniger). Die Quelle ist übrigens nicht die "Welt" sondern der "Guardian", dort erzählt er halt noch mal seinen Werdegang und allen möglich Zip und Zap unter anderem auch wie das mit dem Götze Wechsel war.

Hier wird aber eine Meldung daraus gemacht die noch schlimmer ist alles jeder Blöd Zeitungs Müll.

[ nachträglich editiert von buzzbomb ]
Kommentar ansehen
21.05.2013 16:59 Uhr von Slaydom
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Oh man wenn Götze kein Bock auf Bayern gehabt hätte, wäre er geblieben, aber er hatte nunmal kein Bock mehr auf den BVB fertig. Nicht Bayern ist der böse sondern Götze in diesem Fall.
Kommentar ansehen
21.05.2013 20:45 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BVB kauft doch auch regelmäßig Spieler von anderen Vereinen, was soll die Aufregung? Wenn sie die Kohle für Götze geschickt investieren, bekommen sie 2-3 Spieler, die sich zu ähnlich guten Spielern entwickeln können. Bei Kagawa oder Sahin wurde doch auch kein solcher Aufstand gemacht.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?