21.05.13 11:46 Uhr
 208
 

Rückschlag im Entführungsfall: Knochen doch nicht von Peggy

Wieder ein herber Rückschlag im Fall Peggy: Die vor Wochen gefundenen Knochen stammen doch nicht von dem seit zwölf Jahren vermissten Mädchen. "Ein Zwischenergebnis der Untersuchungen liegt vor. Es gibt keine Spuren von Peggy", so ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Bayreuth.

Um welche Knochen es sich genau handelt, kann die Behörde im Augenblick noch nicht sagen. Auch tierische Überreste seien nicht ausgeschlossen.

Die Knochen werden allerdings weiter untersucht, um herauszufinden, wem sie zuzuschreiben sind. Die Behörde weiter: "Wir wollen definitiv Klarheit, welche Knochen das sind".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: George Taylor
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Entführung, Knochen, Rückschlag, Peggy Knobloch
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2013 11:59 Uhr von blade31
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wir können Millionen Jahre alte Dinosaurier Skelette zu Arten zuordnen aber nicht zwischen Menschlichen und Tierischen Knochen unterscheiden?
Kommentar ansehen
21.05.2013 12:12 Uhr von tutnix
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@blade31

kann man, hängt allerdings vom willen ab. der scheint hier nicht gegeben zu sein.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?