21.05.13 11:20 Uhr
 908
 

Ford Fiesta: Bei diesem Polo-Konkurrenten macht man beim Gebrauchtkauf nichts falsch

Er ist seit mittlerweile fast 40 Jahren auf unseren Straßen unterwegs und das mittlerweile schon in der siebten Generation: Die Rede ist vom Ford Fiesta. Der "FOCUS" prüfte jetzt, was dieser als Gebrauchtwagen noch taugt.

Konkret ging es um die seit 2001 gebauten Exemplare. Die schneiden beim TÜV nämlich meist gut ab und rollen nur mit kleinen Mängeln vor. Dazu zählen Mängel an den Scheinwerfern und Probleme mit den Rücklichtern.

Zu den wenigen größeren Mängeln gehört die vordere Fußbremse. Die macht oft schon bei der ersten Hauptuntersuchung nach drei Jahren Kummer. Manchmal breitet auch die Elektrik Probleme, zum Beispiel streikende Fensterheber.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Test, TÜV, Gebrauchtwagen, Ford Fiesta, VW Polo
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2013 11:39 Uhr von Leimy
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Nach 3 Jahren macht die vordere Fußbremse oft Kummer, aber sonst eine gute Empfehlung? Wie gut, dass die nicht wichtig ist und 3 Jahre ja auch eine große Zeit ist.
Kommentar ansehen
21.05.2013 12:38 Uhr von blaupunkt123
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Also ich würde jeden Polo einem Fiesta vorziehen.

VW hat in Sachen Amaturenbrett einfach das hochwertigere Design.

Sogar Audi kann sich z.B beim A3 schämen.
Als ich das bei einem Bekannten gesehen habe, war es fast ein kleiner Schock ;-) Beim A3 ist es ja fast ein Durchgehendes Plastikteil.

Und in Sachen Radio/Navigation hat auch VW die beste Lösung, indem es direkt ins Amaturenbrett als doppel DIN Schacht eingerbeitet ist.

Diese Lösung mit dem hervorfahrenden Bildschirm anderer Hersteller finde ich auch mehr als gewöhnungsbedürftig und behindert auch die Sicht
Kommentar ansehen
21.05.2013 13:33 Uhr von sigmasix
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
die Mittelkonsole beim neuen Fiesta ist mir zu kitschig... Ich bin doch kein Kind mehr, das in einem Transformers fahren will.....
Kommentar ansehen
21.05.2013 14:17 Uhr von c0kac0la
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das einzige PLUS für die News kam von Spec selber .. Glückwunsch!
Kommentar ansehen
11.07.2013 12:51 Uhr von JustMe27
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Bei Fords allgemein als Problem bei älteren: Rost. Bei älteren Fiestas immer auf die Motoraufhängung achten. Und nicht grade auf ein langes Funktionieren der Elektronik hoffen. Dafür sind die alten Fiestas motoren-mässig kaum kaputtzukriegen, die Fahren noch wenn der Karren nur noch aus Motor, Boden und Rädern besteht^^

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?