21.05.13 10:44 Uhr
 2.926
 

Thailand: Schwangere wegen des Verdachts des Bespuckens ermordet - es war Vogelkot

Letzte Woche wurde in Thailand bei einer Verkehrskontrolle ein flüchtiger Mörder gefasst, der vor fünf Jahren eine schwangere Frau erschossen hatte. Auf einer Pressekonferenz teilte der Mann mit, dass es sich bei der Tat um ein Missverständnis gehandelt habe und bat die Mutter des Opfers um Entschuldigung.

Laut seiner Angaben ereignete sich der Vorfall folgendermaßen: Seine Freundin sei zu ihm gekommen und hatte ihm berichtet, dass eine Frau ihr im Einkaufszentrum auf den Kopf und auf die Schulter gespuckt hätte. Daraufhin fühlte sich der 34-Jahrige gedemütigt und wollte die Frau dafür bestrafen.

Im Einkaufszentrum fand er dann die angebliche Spuckerin und erschoss sie. Auch auf ihren Vater schoss er, der aber den feigen Angriff überlebte. Dann floh der Täter und erfuhr später von seiner Freundin, dass es sich doch nicht um Spucke handelte, sondern um Kot von einem Vogel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-News
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Thailand, Vogel, Schwangere, Kot, Spucken
Quelle: www.wochenblitz.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2013 11:15 Uhr von Leimy
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Achso das erklärt natürlich alles. Hätte sie sie wirklich angespuckt, wäre ja alles gerechtfertigt.

Wie kann man sich wegen sowas entschliessen jemanden zu erschiessen. Ich hoffe jetzt dürfen ihn alle mal anspucken.
Kommentar ansehen
21.05.2013 11:18 Uhr von quade34
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Was sind das für Kreaturen, die wegen jeder Kleinigkeit so ausrasten. Kein Verständnis für diese " Menschen ". Man kann das noch nicht einmal tierisch nennen, denn Tiere sind so nicht.
Kommentar ansehen
21.05.2013 11:58 Uhr von derSchmu2.0
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Leimy nich, anspucken...es dem Vogel gleich tun...das wäre etwas, was zumindest in die richtige Richtung ginge...
Kommentar ansehen
21.05.2013 12:38 Uhr von TeKILLA100101
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
alta der hat sich in seine ehre gekränkt gefühlt altah! is doch klar isch hätte das auch gemacht altah!
Kommentar ansehen
21.05.2013 13:17 Uhr von disziplinflo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schlimm das es solche kranken "Menschen" gibt, schön das in solch einem Fall die Todesstrafe möglich ist und hoffentlich auch angewandt wird.
Kommentar ansehen
21.05.2013 13:37 Uhr von Acun87
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
was einem menschen für geschichten einfallen, wenns hart auf hart kommt.

da hatte er nun 5 jahre zeit um ein drehbuch für einen kurzfilm zu schreiben. und dann sowas!?
Kommentar ansehen
21.05.2013 14:32 Uhr von Klugbeutel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Unteretwickeltes Vieh, ich hoffe in Thailand gibt es noch die Todesstrafe

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?