21.05.13 09:05 Uhr
 660
 

Tesla will Elektroauto mit Wechsel-Akku ausrüsten

Immer wieder wird bei Elektroautos die lange Ladezeit bei den Akkus kritisiert. Der Automobil-Hersteller Tesla will nun reagieren und ein Elektroauto auf den Markt bringen, welches mit einem Wechsel-Akku ausgestattet ist.

Neu ist diese Idee allerdings nicht. Im Rahmen des Projekts "Better Place” wird bereits in Israel sowie auch in Dänemark ein Elektroauto mit solch einer Funktion angeboten.

Monatlich werden ungefähr 100 solcher Fahrzeuge verkauft. Tesla will in Zukunft auch eine Infrastruktur für Elektrofahrzeuge mit Wechsel-Akku aufbauen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Wechsel, Elektroauto, Akku, Tesla
Quelle: www.gizmodo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2013 09:53 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
solange es diese infrastruktur nicht gibt, kann man das vergessen...

aber man sieht ja am gas wie lange es dauert, bis da mal nachgerüstet wird...
Kommentar ansehen
21.05.2013 09:54 Uhr von vmaxxer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Der einzig sinnvolle Weg.
Nur wird der Aufbau eines solchen Netzes ziemlich hohe Investitionen bedürfen. Für Tesla alleine vermutlich nicht zu stemmen.
Universelle Akkupacks wären am praktikabelsten, leider baut jeder derzeit noch an eigenen Lösungen.
Kommentar ansehen
21.05.2013 13:40 Uhr von DerMaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Elektroauto erinnert ein bisschen an den ersten TabletPC den Microsoft im Jahre 2002 vorgestellt hatte. Die Idee war toll, aber die Technik einfach nicht ausgereift.
Zehn Jahre später ist die Technik endlich den Kinderschuhen entwachsen und Tablets verkaufen sich wie verrückt.
Ich denke mal in 5-10 Jahren wird auch das Elektroauto zum Verkaufsschlager. Bis dahin kann man aber wohl getrost drauf verzichten...
Kommentar ansehen
21.05.2013 14:20 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie schwer ist so ein Akku?

Das wäre dann die Lösung für die Laternenparker. Abends den Akku mit in die Wohnung nehmen, morgend schnell ins Auto und los.

Aber ich vermute, bei geschätzten 40-50 Kg für den Pack dürften nicht nur Frauen ein Problem haben.

Also doch nur Wechsel an den E-Stationen.

[ nachträglich editiert von Jlaebbischer ]
Kommentar ansehen
23.05.2013 06:53 Uhr von SelltAnasazi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jlaebbischer

Das ESS (Energy Storage System) des Tesla Roadsters wiegt 450kg.
Kommentar ansehen
23.05.2013 10:00 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Shit, da brauchts ja nen Gabelstapler, wenn man das tauschen will. Wie soll das denn dann an den Wechselstation funktionieren?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsident Donald Trump provoziert China mit Twitter-Postings
Spoiler: Finale von "Westworld" bestätigt Fantheorien
Italien: Matteo Renzi tritt nach gescheitertem Referendum zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?