21.05.13 08:51 Uhr
 112
 

Spanien: Staatsschulden erreichen erneut Höchstwert

Immer schlimmer wird die Krise im Euro-Land Spanien. Trotz drastischer Einsparungen der Regierung steigt die Staatsverschuldung auf einen neuen Höchstwert.

So betrug die Staatsverschuldung zum 31. März rund 923,31 Milliarden Euro, was 87,8 Prozent des Bruttoinlandsproduktes entspricht.

Zwar wird die Regierung 2013 noch das Haushaltsdefizit auf 4,5 Prozent senken, dennoch werden die öffentlichen Schulden auf 91,4 Prozent steigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tipico
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Spanien, Bruttoinlandsprodukt, Staatsschulden, Höchstwert
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Negativzinsen für Sozialversicherungsrücklagen infolge der Zinspolitik der EZB
Stuttgart: Windreich-Gründer wird von Staatsanwaltschaft angeklagt
23-Jähriger nahm mit Fake News 1.000 Dollar pro Stunde ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?