21.05.13 08:26 Uhr
 585
 

Innenminister fordern Senkung der Promillegrenze für Radfahrer

Am Mittwoch findet in Hannover ein Treffen der Innenminister statt. Dort will man den Verkehrs- und Justizministern den Vorschlag unterbreiten, dass die Promillegrenze bei Radfahrern deutlich reduziert wird.

"Mit dem gültigen Grenzwert von 1,6 Promille kann niemand sicher auf zwei Rädern unterwegs sein", sagte der Vorsitzende der Innenministerkonferenz, Boris Pistorius (SPD).

Grund für diesen Vorschlag sind die hohen Zahlen von Fahrradunfällen, bei dem die Verunfallten alkoholisiert waren. Im Jahr 2011 waren es 3.725 Radfahrer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Innenminister, Radfahrer, Senkung, Promille-Grenze
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2013 08:45 Uhr von UICC
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Wahnsinn. Das sind ja fast 33% der Selbstmordrate in Deutschland. Vielleicht sollte man erstmal Selbsmorde verbieten.

In 100 Jahren immerhin 1 Millionen - die Chance liegt also nicht schlecht jemand zu kennen.
Kommentar ansehen
21.05.2013 08:46 Uhr von Phyra
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
und bloß weil es mehr selbstmorde gibt soll man sich nciht darum kuemmern?
dann koennen uns ja eigentlich auch die ganzen arbeitslosen egal sein, immerhin gibt es ja wesentlich mehr arbeiter.
Kommentar ansehen
21.05.2013 09:16 Uhr von Suffkopp
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Kfz und Fahrrad = gleiche Promillegrenze und gut ist
Kommentar ansehen
21.05.2013 09:28 Uhr von Bud_Bundyy
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Bin ich dagegen, dann müsste man auch Fußgänger regulieren....denn wie viele werden da wenn sie besoffen sind überfahren....
Kommentar ansehen
21.05.2013 09:49 Uhr von bigX67
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
absolute sicherheit gibt es erst bei 0° kelvin.
Kommentar ansehen
21.05.2013 09:50 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Es geht hier doch wohl mehr darum das betrunkene Lenker mehr Schaden anrichten können. Und demnächst kommt noch einer und sagt, das man Kinder erst recht regulieren müsste.

Es ist in meinen Augen nunmal leider eine traurige Tatsache das gerade Radfahrer (nicht alle und natürlich neben Autofahrer) sich benehmen wie "die Wildsäue". Die kennen schon nüchtern keine regeln, wie soll das erst besoffen sein?
Kommentar ansehen
21.05.2013 10:04 Uhr von Done88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich derjenige bin, der bei einem möglichen Unfall größeren Schaden davontrage (Radfahrer), dann muss ich doch erst recht noch mehr auf den Verkehr achten und vorsichtig fahren. Wenn ich umkomme, kann ich noch so sehr darauf pochen, dass ich nicht schuld am Unfall war...

Aber die momentanen 1,6 Promille für Radfahrer sind nunmal viel zu hoch, da gebe ich ihm Recht.
Lasst euren Pegel das nächste mal, wenn ihr betrunken seid, aus Neugierde kontrollieren. 1,6 sind verdammt viel. Und darauf wird eine Radfahrt zum Drahtseilakt.
Kommentar ansehen
21.05.2013 10:44 Uhr von Radler1960
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
"Kfz und Fahrrad = gleiche Promillegrenze und gut ist "
Das ist nicht gu, man sollte schon mal mit dem Fahrrad einen Biergarten besuchen und mal 2 Maß Bier trinken dürfen!
Meiner Meinung nach braucht es hier keine Reglung, wenn einer Stockbesoffen am Straßenverkehr teilnimmt, ist er eh dran.
Kommentar ansehen
21.05.2013 10:58 Uhr von Done88
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Radler1960

und was ist, wenn der einem besoffen vors Auto fährt und stirbt?
Wer zahlt dann die Therapie des Autofahrers beim Psychologen, um mit dem Trauma klarzukommen?

Wer 2 Maß zahlen kann, kann auch 10 € fürs Taxi zahlen.
Kommentar ansehen
21.05.2013 11:01 Uhr von Atze2
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
tjo, und wennst besoffen über die Ampel wackelst (zu Fuß bei grün) und ein Beamter grad Bock hat bist auch noch deinen Führerschein los.


Daher, fahrt Taxi, auch wenns nur ein paar hundert Meter sind.
Hat 2 Vorteile:
- ist billiger als besoffen zu Fahren
- dir haut keine Meute Jugendlicher wegen Langeweile auf die Fresse

Und außerdem hast aufm Nach-Hause-Weg noch Unterhaltung^^
Kommentar ansehen
21.05.2013 12:21 Uhr von Radler1960
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Done88
Die gleichen Problem hast du mit besoffenen Fußgängern auch....
Das Problem liegt doch wo ganz anders. In Gegenden wo es eine Biergartenkultur gibt, verzichtet niemand auf sein Feierabendbier in dem selbigen . Wenn man sich da mal umschaut sieht man 100erte Fahrräder stehen. In Wirklichkeit geht es doch nur darum die Radfahrer abzuzocken und so eine neue Einnahmequelle aufzutun. Als nächstes kommt dann die Helmpflicht für Radfahrer.
Kommentar ansehen
21.05.2013 13:08 Uhr von Done88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Radler1960

Ja aber das Laufen kann man ja niemandem verbieten....
aber da bewegt man sich betrunken pro Sekunde vielleicht einen Meter weit... zwei, wenn jemand schnell ist...

Mit dem Fahrrad sind es aber locker 7-8 Meter pro Sekunde und mehr.. ich denke, wir sind uns einig, dass da die Wahrscheinlichkeit eines Unfalls sehr viel höher ist.
Sonst könnte man ja Roller- und Motorradfahren für Besoffene ja auch gleich erlauben...

1,6 Promille sind ganz sicher keine Abzocke...
Ich glaube zwar auch, dass es viel Abzocke in dem Bereich gibt (z.B. wenn bestimmt wird, wo geblitzt wird, etc.), aber hier sehe ich echt nicht, wo da abgezockt wird. Wurde einer von euch etwa schonmal mit dem Fahrrad angehalten?
Ich in meinem Leben nur einmal.. und da wurde ich gebeten, mein Fahrrad nach Hause zu schieben (da mein Licht kaputt war).. sonst nie...
Kommentar ansehen
21.05.2013 15:59 Uhr von Radler1960
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1,6 Promille- Grenze ist ja auch kein Problem....... üblicherweise fährt man da sowieso nicht mehr so schnell :-)

Von der Polizei wurde ich noch nicht angehalten, aber in Großstädten kommt das schon vor, da wird dann sogar geprüft ob deine Lichtanlage zulässig ist...
Kommentar ansehen
22.05.2013 20:27 Uhr von yeah87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ab 2 Promille machts erst Spaß das ist die selfmade Achterbahn.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?