21.05.13 07:19 Uhr
 2.373
 

Nach Leonardo da Vinci nun auch Rembrandt van Rijns Code entdeckt?

"Ich habe den Rembrandt-Code geknackt" heißt das Buch von Autor Peter George Lahne (68). Nach dem "Da Vinci-Code" von Dan Brown will er einen Code in Rembrandts Gemälden entdeckt haben.

Laut dem Autor sind in Rembrandts Gemälden Buchstaben versteckt: "R" für Rembrandt und "RS" für Rembrandt Schilder - niederländisch für Maler. Damit wollte der Maler seine Werke fälschungssicher machen.

Renomierte Rembrandt-Kenner zweifeln jedoch an dieser Aussage. Laut Gary Schwarz, der sich mit den Gemälden auskennt, gibt es keine solchen Zeichen auf dem Bild.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schakobb
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Code, Leonardo da Vinci, Buchstabe, Rembrandt
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2013 08:24 Uhr von Bono Vox
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst wenn der Meister das aus den besagten Gründen reingepinselt hat:

Wo und warum ist das dann ein "Code"?
Kommentar ansehen
21.05.2013 08:38 Uhr von STN
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Es gab nie ein "Da Vinci Code".... außer bei Dan Brown und einigen seiner Kollegen.
Kommentar ansehen
21.05.2013 13:45 Uhr von DerMaus
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe den Miro-Code, den Hundertwasser-Code, den Michelangelo-Code und den Picasso-Code geknackt: Alle Künsteler haben in ihren Bildern unten rechts oder auf der Rückseite ihre Unterschrift versteckt, um die Bilder fälschungssicher zu machen. *facepalm*

Mal ernsthaft, was für ´ne esoterische Kackscheiße! Kann ja nur von der BLÖD-Zeitung kommen.
Kommentar ansehen
21.05.2013 14:46 Uhr von Lombardie
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nein was für ein Zufall aber auch, dass Dan Brown gerade wieder ein Buch veröffentlichen will.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?