21.05.13 06:40 Uhr
 767
 

Berlin: Senat findet Spritzenautomat neben KiTa "passend"

In Berlin-Wedding sind viele Eltern um die Gesundheit ihrer Kinder besorgt. Denn direkt neben der KiTa steht ein Spritzenautomat für Junkies.

Eltern fordern, dass dieser Automat abgerissen werden muss. Denn viele Junkies spritzen sich ihre Drogen direkt nach dem Ziehen der Spritzen und schmeißen diese dann in ein Gebüsch vor der KiTa.

Der Senat, welcher für das Aufstellen des Automates verantwortlich ist, findet den Ort sogar "passend". Die KiTa hat Hilfe bei der Polizei angefordert, diese stellte einen speziellen Mülleimer zur Entsorgung zu Verfügung. Der Senat hält an dem Standort weiterhin fest.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schakobb
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Senat, Spritze, Junkie, Kindertagesstätte
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2013 07:16 Uhr von Kurti56
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Warum hab ich das Gefühl das der Senat bei dieser Entscheidung selber total zugekifft war. Die Trottel sind doch nich sauber.
Kommentar ansehen
21.05.2013 07:53 Uhr von Romendacil
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wozu überhaupt solche Automaten? Warum nicht einfach einen Mülleimer für die Junkies und - falls nicht ohnehin schon in dieser Gruppe inbegriffen - die verantwortlichen Senatoren?
Unglaublich, daß dieser Dreck ihnen wichtiger ist als die Kinder in ihrer Stadt...
Kommentar ansehen
21.05.2013 08:22 Uhr von thor76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das zeigt wieder einmal wie wenig Feingefühl doch der Senat bzw. das zuständige Bezirksamt zeigt.
Kommentar ansehen
21.05.2013 08:48 Uhr von psycoman
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Kinder haben aber in der Kita zu sein und nicht im Gebüsch davor, also dürften sie auch nicht in Kontakt mit den Spritzen komen. Man kann Kinder auch warnen, nicht in das Gebüsch zu gehen und auf keinen Fall Spritzen anzufassen.

Trotzdem sollte man solche Automaten vielleicht nicht gerade dort aufstellen, weil Kinder eben leider nicht immer auf Warnungen hören.
Kommentar ansehen
21.05.2013 09:38 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
psycoman, wie viele Kinder kennst du, welche auf dich hören, wenn du denen sagst, dass sie nicht da oder dort hingehen dürfen?

Das verbotene zieht Kinder magisch an.
Kommentar ansehen
21.05.2013 11:21 Uhr von Eleanor_Rigby
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer die Gegend kennt, der weiß, daß der Automat natürlich nicht direkt neben der KiTa steht. Aber was interessiert euch schon die Wahrheit, gell?! Hauptsache die BLÖD hat mal wieder was zu meckern.
Kommentar ansehen
21.05.2013 11:43 Uhr von quade34
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Regina Kneiding (59), Sprecherin des Senats für Gesundheit und Soziales: „Weil der Standort nach sorgfältiger Abwägung für passend befunden wurde. Solche Automaten müssen in der Nähe der Konsumenten sein.
Sind die Kinder die Konsumenten?
Oder die von Morgen?
Herr Senator Czaja schreiten Sie ein, sie haben hierbei den Hut auf!
Kommentar ansehen
21.05.2013 17:09 Uhr von Cheshire
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wüsste ja wirklich gerne wo genau das sein soll, auf dem Foto ist im Hintergrund eindeutig n Ubahnhof zu sehen, aber keine einzige Kita in Wedding ist direkt neben der Ubahn...
würde mir das gerne ja mal live ansehen
Kommentar ansehen
26.05.2013 19:11 Uhr von ledpurple
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Habt ihr noch nie von dem Spruch "früh übt sich...." gehört????
Kommentar ansehen
27.05.2013 13:03 Uhr von Slyzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Das verbotene zieht Kinder magisch an."

Es gibt auch autoritäre Erziehungspersonen, die einfach mit Kindern umgehen können.

Kinder sind keine Teufel, die möglichst viel Schaden anrichten wollen.

Sie sind einfach neugierig und wenn da eine vertrauenswürdige Person steht, die ihnen sagt, dass es gefährlich ist irgendwelche Spritzen anzufassen und warum, dann muss eines der Kinder schon sehr schwach erzogen sein, dass es trotzdem da hingeht.

Das Eltern und Kita Erzieher nicht automatisch vertrauenswürdig sind und Autorität besitzen ist heutzutage leider nichts neues.

Guckt euch doch mal an wie manche Eltern ihre Kinder behandeln und ich meine damit auch "Kleinigkeiten" wie auf die Hand hauen, die das Kind gänzlich anders interpretieren kann als der Erwachsene es meint.

Und am Ende fragen sich solche Eltern dann, warum sie kein total vertrauenswürdiges Verhältnis mit ihrem Kind haben.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?