21.05.13 06:13 Uhr
 491
 

Papst Franziskus erklärt, dass starke und demütige Gebete Wunder bewirken können

In seiner täglichen Morgenmesse in der Casa Santa Marta fordert Papst Franziskus, dass die Gläubigen mehr beten sollten. Und zwar nicht die alltäglichen Gebete, wie das "Ave Maria" oder das "Vater unser", sondern starke, mutige und demütige Gebete.

So erzählte er eine Geschichte aus Argentinien, in welcher der Vater eines todkranken Mädchens an einem Heiligtum die gesamte Nacht inbrünstig betete. Als er am nächsten Tag ins Krankenhaus zurückkehrte, erklärten ihm die Mutter und Ärzte, dass seine Tochter unerklärlicherweise gesund sei.

So sei es nötig, mit dem Herzen zu beten, um ein Wunder von Gott zu erbitten. In diesem Zusammenhang forderte er die Christen auf, für alle Menschen zu beten, die in Kriegen leiden und für alle Flüchtlinge.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Forderung, Wunder, Papst Franziskus, Gebet
Quelle: de.radiovaticana.va

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2013 07:23 Uhr von DerMaus
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Wann hören diese wirren, alten Männer endlich auf, Menschen mit ihren Lügengeschichten ins Unheil zu stürzen?
Kommentar ansehen
21.05.2013 07:30 Uhr von wombie
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Welchen Gott soll man denn anbeten? Gibt´s durchaus grosse Auswahl.
Kommentar ansehen
21.05.2013 07:48 Uhr von ErnstU
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und wenn du denn ganzen Tag in deiner Wohnung bleibst und dafür betest das dir auf der Strasse nichts geschieht, dann wird die an diesem Tag auch auf der Strasse nichts geschehen ... ein Wunder!

Ich hofffe der Mann in seinem Beispiel wurde umgehend heilige gesprochen.

@ wombie

"Welchen Gott soll man denn anbeten? Gibt´s durchaus grosse Auswahl."

Nunja, soviele auch nicht. Der Gott der der Christen (Katholiken Protestanten, orthodoxe etc.), Muslime und Juden ist schon mal ein und der selbe, es gibt halt nur drei unterchiedliche Auflagen seines Handbuches. Auch die Zeugen Jehoves beten diesen Gott an. Buddha ist kein Gott, sondern eine Mann auf den sich eine Lehre sützt. Bleibt noch der Hinduismus. Und diverse Sekten für die Götter in Ufos umherfliegen, abeer die sind eh nicht ernst zu nehmen.

[ nachträglich editiert von ErnstU ]
Kommentar ansehen
21.05.2013 09:22 Uhr von Johnny Cache
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Die guten alten Griechen hatten wenigstens noch Spezialisten die man anbeten konnte. Wobei ich jetzt nicht weiß ob man erst zu Zeus beten oder sonst Praxisbebühr bezahlen mußte.
Kommentar ansehen
21.05.2013 09:38 Uhr von blade31
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
beten ist das selbe wie im Kaffeesatz zu lesen und eine Millionen Euro beim Universum zu bestellen...
Kommentar ansehen
21.05.2013 13:00 Uhr von Protonator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wann verstehen die Menschen es endlich, das eine tägliche Sammelklage an ihre Gottheit nichts, und auch wirklich nichts verändert!
Kommentar ansehen
21.05.2013 13:52 Uhr von MacGp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer erwartet von nem Anführer einer Sekte anderes als Bullshit?!
Kommentar ansehen
21.05.2013 21:01 Uhr von ErnstU
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ MacGp

jede Religion ist eine Sekte, alle Religionen sind Bullshit .... der Mensch muss endlich anfangen selbst zu denken, erkennen das er sein Schicksal selbst in der Hand hat und sich als mündiges, selbstverantwortliches und intelligentes Lebewesen erweisen, das wäre schon mal ein grosser Fortschritt.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?