20.05.13 16:12 Uhr
 297
 

HIV-Impfstoff - Forschung soll trotz Fehlschlägen weitergehen

Obwohl die Bemühungen um die Entwicklung eines Impfstoffes gegen HIV in der Vergangenheit gescheitert sind, will der Aids-Forscher Carl Dieffenbach aus den USA nicht aufgeben. "Es gibt einen gewissen Optimismus, was die Zukunft unserer Forschung betrifft", so Dieffenbach.

Dieffenbach sagte weiter, dass der Test von Impfstoff-Proben zuletzt fehlgeschlagen sei, jedoch würde man weiter arbeiten. Ein Test im Jahr 2009 in Thailand führte immerhin zu einer Immunisierungsquote von 31 Prozent. Außerdem wurden 2010 zwei besonders wirksame Antikörper entdeckt.

Diese Antikörper sollen die Entwicklung eines Proben-Impfstoffes bis zum Jahr 2018 ermöglichen. Die Antikörper könnten jeden bekannten Stamm des HI-Virus auslöschen. Das Problem sei, dass nur zehn bis 20 Prozent der HIV-Positiven diese Antikörper bilden würden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forschung, HIV, Impfstoff, Bemühung
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt
Neu entdeckte Mottenart mit auffallendem Kopfschmuck nach Donald Trump benannt
Studie: Eifersüchtige Menschen ziehen gerne extravagante Kleidung an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.05.2013 16:36 Uhr von Bokaj
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn sie doch endlich etwas erreichen würden bei der Suche nach dem Impfstoff.
Kommentar ansehen
20.05.2013 16:56 Uhr von keineahnung13
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ wilmo87

du lebst auch noch in der Steinzeit oder?
komisch nur das viele das haben die nicht Schwul sind...

und das kann man leider auch über andere Wege bekommen....
Kommentar ansehen
20.05.2013 22:34 Uhr von HelgaMaria
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wilmo87

Du bist seit 4 Tagen Mitglied und erfreust uns mit solchen kreativen Kommentaren. Hast du dich als negatives Beispiel angemeldet?

Oja, solche Leute braucht Shortnews, dadurch steigt das Niveau enorm...

[ nachträglich editiert von HelgaMaria ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Start-Up stellt neues Produkt vor
Wien: Muslima (14) erfindet rassistischen Angriff auf sie in U-Bahn Station
Bruce Springsteen gibt Geheimkonzert im Weißen Haus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?