20.05.13 15:07 Uhr
 1.261
 

USA: "Monsanto Protection Act" stellt Biotech-Konzerne über das Gesetz (Update)

ShortNews berichtete bereits, dass in den USA ein Gesetz beschlossen wurde, dass Klagen gegen Biotech-Firmen ausschließt. Doch dieses Gesetz besagt auch, dass Monsanto und Co. nun freie Hand bei der Zulassung von neuen Gen-Pflanzen haben.

Das Landwirtschaftsministerium kann von nun an eine zeitweilige Zulassung nicht mehr verweigern, auch wenn bereits eine Umweltunverträglichkeit festgestellt wurde. Damit wird die Kontrolle über gentechnisch veränderte Organismen (GVO) von den Behörden hin zur Industrie verlagert.

Für dieses Gesetz hatten die Konzerne ein Jahr lang intensive Lobbyarbeit geleistet. Der Beschluss dieses Gesetzes zeigt, wie Monsanto die Demokratie manipuliert und gewählte Amtsträger kauft. Im September wird das Gesetz neu überprüft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Gesetz, Gentechnik, Monsanto
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.05.2013 15:14 Uhr von Seravan
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
"Future" Government figures sponsored by corporations... I use the word future very lightly.



Präsentiert von Carls Junior, präsentiert von Carls Junior, präsentiert von Carls Junior, präsentiert von Carls Junior,präsentiert von Carls Junior

[ nachträglich editiert von Seravan ]
Kommentar ansehen
20.05.2013 15:27 Uhr von ErnstU
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
"ShortNews berichtete bereits, dass in den USA ein Gesetz beschlossen wurde, dass Klagen gegen Biotech-Firmen ausschließt. Doch dieses Gesetz besagt auch, dass Monsanto und Co. nun freie Hand bei der Zulassung von neuen Gen-Pflanzen haben. "

Ich habe zwar nichts gegen technischen Fortschritt, auch im Bereich Gentechnik, aber das hier ist hochgradig gefährlich, da sich Monsanto damit jeder Kontrolle in der Ausbringung von Genveränderungen und bei der Verantwortung bei Folgeschäden entzieht ...... warum benennt sich Monsanto nicht gleich in "Umbrella" oder "BinHex" um, dann weiss man wenigstens direkt woran man ist ......

[ nachträglich editiert von ErnstU ]
Kommentar ansehen
20.05.2013 15:31 Uhr von SNnewsreader
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe gelesen dass es inzwischen Unkräuter gibt, die sich angepasst haben und so resistent sind, dass selbst "Roundup" von Monsanto (dafür wurde der Mais manipuliert) nicht mehr hilft. Zudem sei das Unkraut "omnipotent". In der hiesigen Presse wohl eher nicht zu lesen ;-)
Kommentar ansehen
20.05.2013 15:31 Uhr von WooDigger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Klingt für mich ein wenig nach Idiocracy...

"Brawndo´s got what plants crave. It´s got electrolytes."

Mal sehen, wie weit sich das noch entwickelt.
Ich halte es für sehr gefährlich auch nur irgendwelche Industriekonzerne über das Gesetz zu stellen.
Kommentar ansehen
20.05.2013 15:32 Uhr von delicious
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Schlächter der Menschheit!
Kommentar ansehen
20.05.2013 15:52 Uhr von Frekos
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Monsanto ist doch richtig "dicke" mit dem Hauptsitz der EU Lebensmittelkontrolle in England.

Wieso müssen solche News oder (irgendwie hoffentlich) Skandale auftauchen, bevor der DummBILD-Bürger begreift,was er da seinem Vieh und sich selbst verfüttert?>

Monsanto war die ein und diesselbe Firma die das "Agent Orange" Zeug produziert & vertrieben hatten.

WIESO ist man so blind und lässt ihnen das durchgehen?! WIESO?!

[ nachträglich editiert von Frekos ]
Kommentar ansehen
20.05.2013 16:08 Uhr von Graf_Kox
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Frekos:

"WIESO ist man so blind und lässt ihnen das durchgehen?! WIESO?!"

Weil sie dafür bezahlen. Wenn du ein Auto kaufst willst du es doch fahren oder nicht? Gesetzgeber ist im derzeitigen Kapitalismus logischerweise derjenige mit dem Kapital.
Kommentar ansehen
20.05.2013 16:34 Uhr von majorpain
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Frekos
Monsanto hat auch dieses super Aspartam rausgebracht hat.

Möchte nicht wissen was die noch alles vor haben. Ich glaube von denen kam noch nie was gescheites.
Kommentar ansehen
20.05.2013 16:50 Uhr von ROBKAYE
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Regierung ist bereits vom durch und druch vom militärisch-industriellen Komplex infiltriert worden...

Die Regierung gehorcht nur noch den Befehlen der Mächtigen Elite und wichtige Schlüsselressorts und Behörden, werden von von extremistischen Zionisten wie Feinstein, Liebermann und weitere Extremisten geleitet, also was will man von so einer illustren Regierungsbesetzung anderes erwarten.

Alles nur dumme Verschörungstheorien...

http://www.youtube.com/...

Muss mit Proxmate angeschaut werden...

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
20.05.2013 17:40 Uhr von Puma26
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Beobachtet man die Tofu-Fresser in nächster Zeit,hat man sicher ne aussagekräftige Genfood-Studie... :)

Genmanipulation im Tofu, Antibiotika im Fleisch, Weichmacher und Hormone im Wasser, etc pp...
Im Endeffekt können wir auch jeden Tag zu Mc gehen.


[ nachträglich editiert von Puma26 ]
Kommentar ansehen
20.05.2013 21:38 Uhr von Phyra
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
oh man, konzerne wie monsato bringen die eigentlich wichtige und vielversprechende genforschung in verruf :(
Kommentar ansehen
22.05.2013 09:08 Uhr von BoltThrower321
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was passiert nur in meiner geliebten USA? Ich muss zusehen, wie seit Jahren immer mehr Horrormeldungen hoch kommen, die Rechte massiv beschnitten werden und das hinarbeiten auf eine Auswanderung mich zur Zeit blockiert.


Es stimmt so einiges, als ich dort war um zu leben und zu arbeiten (2008), vielen mir schon die Gen Foods auf.
Ich hatte einen Bilderbuch roten Apfel über 6 Monate im Kühlschrank, ohne das was damit passierte.

Essen und Trinken ist ein gewaltiges Problem in den USA, niergends hab ich mehr nach bezahlbarer und gesunder Nahrung suchen müssen als dort.

Die Fettleibigkeit der Amerikaner ist mit unserer nicht zu vergleichen....da laufen echte Monster rum. Schuld ist die Nahrung....versucht mal im Lokal ein Wasser (-nicht Leitungswasser-)zu bekommen....wenn sich da nichts ändert, so sagt mir mein Bauchgefühl, das in 10-20 Jahren 1/3 der Bevölkerung an den Folgen stirbt.


Nur mal so zur Info....Milch wird dort u.a. in Gallonen Packs verkauft, die ca 4,50-6,00 $ kostet.
Sprudelwasser ist dort als deli gelistet, also Delikatesse...stilles Wasser ist der Standart....jedoch deutlich teurer als bei uns (vgl. Discounter). Die 2Liter Coke hingegen günstiger...in Relation.....


ok...sorry, merke ich werde off topic

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?