20.05.13 12:28 Uhr
 381
 

Schweiz: Top-Manager sollen nur das Zwölffache der Firmenmitarbeiter verdienen

Nach der "Abzock-Initiative" soll es nun das nächste revolutionäre Lohnmodell geben.

So soll nun der Lohn der Top-Manager auf das maximal Zwölffache des Lohns der untersten Firmenmitarbeiter beschränkt werden, dies soll in der Verfassung verankert werden.

Jedoch wird es weiter eine Ausnahme des "1:12 Modells" geben, so soll es nicht für Praktikanten und Kurzarbeiter gelten.


WebReporter: tipico
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schweiz, Manager, Top, Lohn
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Mitarbeiter sollen Gehalt in Bitcoin ausbezahlt bekommen
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.05.2013 12:35 Uhr von Atze2
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
ja klar.... dann bekommt die Tippse halt 7000 Euro, und schwupps kann der Manager kräftig verdienen.

Ungegorene, halbgare Ideen.




@D.Y.
so schlecht verdienen die Mechaniker in der F1 nicht. Da werden die besten der besten Abgeworben. Ich würds ja für nen 1000er machen, schon allein wegen der Boxenluder ^^

[ nachträglich editiert von Atze2 ]
Kommentar ansehen
20.05.2013 12:41 Uhr von Borgir
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Gute Idee. Bitte auch hier umsetzen.
Kommentar ansehen
20.05.2013 13:09 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@D.Y.

"Und die Putze wird übrigens outgesourced."

Das würde dann ja auch für das Unternehmen gelten, in dem die Putzfrau angestellt ist.
Kommentar ansehen
20.05.2013 13:15 Uhr von real.stro
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das zwölffache von welchem Angestelltem..., oder dem Durchschnitt...., oder der gesamten Belegschaft???

Fragen über Fragen

Ciao

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen
Russische Raumkapsel ist mit 3 Astronauten zur ISS gestartet
50 deutsche Islamistinnen aus Syrien und dem Irak zurückgekehrt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?