20.05.13 12:07 Uhr
 8.087
 

Deutschland sucht nach Azubis in Südeuropa und bietet höhere Vergütung als für Deutsche

Da in Deutschland viele Ausbildungsplätze unbesetzt bleiben, versucht die Bundesrepublik ihr Glück in Südeuropa.

Im Rahmen eines Förderprogramms sollen nach Fachkräften nun arbeitslose Jugendliche die unbesetzten Ausbildungsplätze in Unternehmen besetzen. Laut dem Programm können die ausländischen Lehrlinge mit der Übernahme von Kosten und einer höheren Ausbildungsvergütung als für deutsche Lehrlinge rechnen.

Wenn alles nach Plan verläuft, werden im Herbst diesen Jahres einige hundert junge Menschen aus anderen EU-Ländern nach Deutschland kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Deutsche, Vergütung, Südeuropa
Quelle: www.ksta.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

54 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.05.2013 12:09 Uhr von Borgir
 
+137 | -6
 
ANZEIGEN
Toll. Das ist genau das richtige Zeichen für die Azubis hier....
Kommentar ansehen
20.05.2013 12:11 Uhr von Crawlerbot
 
+115 | -3
 
ANZEIGEN
Verstößt das nicht gegen das Gleichbehandlungsgesetz ??

Ich würde die Firmen Verklagen, wen sie noch Azubis haben die weniger kriegen.
Kommentar ansehen
20.05.2013 12:17 Uhr von Bud_Bundyy
 
+12 | -90
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.05.2013 12:17 Uhr von Atze2
 
+24 | -3
 
ANZEIGEN
irgendwer muss ja die Brotzeit holen



Obacht: Sarkasmus


Back 2 Topic:
Manchmal würde ich mir wünschen das Politiker mal eine Sache zu Ende denken.
Ausbildungsverträge müssen der IHK vorgelegt werden. Wenn die da eine Unregelmässigkeit zwecks Gehalt finden ist ruck zuck Schluss mit lustig.

[ nachträglich editiert von Atze2 ]
Kommentar ansehen
20.05.2013 12:19 Uhr von maldin
 
+29 | -3
 
ANZEIGEN
Schon interessant zu sehen, wie unanttraktiv Deutschland geworden ist, jetzt muss man den potentiellen Zuwanderern schon überdurchschnittliche Vergütungen anbieten damit überhaupt welche Interesse zeigen..

Möglicherweise sollte man mal über hiesige Ausbildungen und Qualifikationen und deren Qualität nachdenken, und diese entsprechend fördern..

Am Ende kommen die wirklich gut Qualifizierten doch eh nicht, das sollte der Bundesregierung doch inzwischen mal klar geworden sein..
Kommentar ansehen
20.05.2013 12:20 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -44
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.05.2013 12:46 Uhr von Rychveldir
 
+12 | -17
 
ANZEIGEN
Wenn von 30 Bewerbern nicht einmal zwei noch Prozentrechnen können, dann muss man sich nicht wundern, dass die Unternehmen wo anders suchen...
Kommentar ansehen
20.05.2013 12:48 Uhr von maxyking
 
+3 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.05.2013 12:54 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.05.2013 12:55 Uhr von CoffeMaker
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Jo und wenn sie dann die Lehre abbrechen oder vom Betrieb nicht übernommen werden dann sitzen sie dem Steuerzahler bis an ihr Lebensende auf der Tasche. Kleverer Zug.
Sieht für mich eher aus als wenn man das Sozialsystem mit Absicht gegen den Baum fährt (um es abschaffen zu können) statts einfach die Jobs attraktiver zu machen das sie von den Einheimischen erlernt werden.

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
20.05.2013 13:08 Uhr von moloche
 
+25 | -6
 
ANZEIGEN
@Bud_Bundyy

aha..Ausbildung kostet nur.
Ist ja mal was ganz neues, ich hatte vor ewigen Zeiten auch mal eine Ausbildung gemacht. Die lief so ab das man von Anfang an ganz normal gearbeitet hat.
Genau den gleichen Scheiss wie die Ausgelernten.
Es wurden immer wesentlich mehr Leute ausgebildet wie nachträglich eingestellt.
Und die Firma war eine übelste Kapitalistenklitsche.
Um jungen Leuten etwas Gutes zu tun haben die keine ausgebildet. Ich kann der Firma nur danken das sie das mit mir gemacht haben.

-mich nicht eingestellt (danke)
-mich so aufs Leben vorbereitet, das sie mir gezeigt hat das die Welt aus vielen Arschlöchern besteht.
-und mir gezeigt hat wie es im Kapitalismus zugeht.

[ nachträglich editiert von moloche ]
Kommentar ansehen
20.05.2013 13:18 Uhr von andyfit
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@ Bud_Bundyy

Ah jaaa?
Die Azubis aus Südeuropa können in deinem
( BASF) Jugendwohnheim nicht wohnen ???
Nicht fein genug oder wie ?

"Die Firma sorgt für Unterkunft"



>>>> Bundyy . . .
2. Wenn diejenigen gut sind, sorgt die Firma für die Unterkunft, die BASF hat z.B. schon seit Jahrzehnten ein Jugendwohnheim "

[ nachträglich editiert von andyfit ]
Kommentar ansehen
20.05.2013 13:24 Uhr von Atheistos
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Man sollte sich nur einmal vor Augen führe, wer unsere Jugendlichen eigentlich heute darstellen, da kommt man schnell dazu, weshalb Lehrstellen nicht besetzt werden können.
Kommentar ansehen
20.05.2013 13:33 Uhr von maxyking
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ D.Y.

falls es dich interessiert ich arbeite in Griechenland nicht Pollen und nicht die Türkei ob wohl mich beide Länder bei entsprechender Bezahlung auch nicht abschrecken würden.
Kommentar ansehen
20.05.2013 13:37 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.05.2013 13:38 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
@andyfit
"Die Azubis aus Südeuropa können in deinem
( BASF) Jugendwohnheim nicht wohnen ???"
Sicher doch das machen sie doch auch schon, nur könne so einen Service nicht alle Firmen unterhalten.
Kommentar ansehen
20.05.2013 13:45 Uhr von maxyking
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ D.Y.

Beziehungen sind überall auf der Welt nützlich.
Kommentar ansehen
20.05.2013 13:45 Uhr von blaupunkt123
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Irgendwo ein Witz oder.

Dann bläst man genau den Ländern die uns als Nazis beschimpfen wieder die Federn in den Hintern.

Die kommen zu uns, machen eine gute Ausbildung, kassieren schönes Geld und danach gehen sie zurück in ihre Länder.
Kommentar ansehen
20.05.2013 13:49 Uhr von ErnstU
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Als deutscher Azubi würde ich sofort gegen diese Diskriminierung klagen, denn das ist es, wenn zwei Leute für den selben Job nur aufgrund ihrer Herkunft, unschiedliche Gehälter bekommen, und da brauch man sich auch dann nicht zu wundern, wenn sich Deutsche langsam als benachteiligt im eigenen Land fühlen und dementsprechend nur noch schlechte Arbeits-Motivation mitbringen und "rechte" Tendenzen wieder steigen ...

[ nachträglich editiert von ErnstU ]
Kommentar ansehen
20.05.2013 14:32 Uhr von Brem
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
... meine Tochter sucht seit Monate eine Ausbildungsstätte entsprechend ihrer Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnisse und bekommt weder Ausbildungsplatz noch Studienplatz wegen den doppelten Abibgängern. Nun lese ich das hier. Liest sich nicht gut.
Kommentar ansehen
20.05.2013 14:45 Uhr von MurrayXVII
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Solch einen Schwachsinn sollte unsere Regierung wirklich unterbinden. Die sollten lieber zusehen dass Schüler soweit gebracht werden dass sie ausbildungsfähig sind.

Wenn man das Schulsystem etwas überarbeitet und den Schülern die (davon hatte ich auch einen in der Klasse damals und eine mir bekannte Lehrerin erzählte mir sogar von einer halben Klasse die so war) nur die Füße hochlegen und so tun als wenn sie für die Lehrer und nicht für sich selbst und ihre Zukunft zur Schule gehen sollte man vielleicht mal etwas den Kopf zurechtrücken.

Das Problem ist dass sich viele von denen sagt "Wozu soll ich lernen? Hartz4 reicht mir zum Leben.". Wer nichtmal versucht etwas zu erreichen sollte auch kein Geld bekommen. Solange dieses Denken noch bei der Jugend verankert ist ist selbst das Geld für ihre schulische Bildung (oder zumindest den Versuch) verschwendet.

[ nachträglich editiert von MurrayXVII ]
Kommentar ansehen
20.05.2013 14:49 Uhr von dagi
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
das macht die regierung und das arbeitsamt schon jahrzehntelang !!wenn die deutschen arbeiter zu teuer werden werden sie aufs amt geschickt und billige "südländer" mit 15 familienmitglieder ins land geholt !!! der arbeitslose deutsche mit familie wird vom amt bezahlt und die integrationsunwille südländer werden nach kurzer zeit auch vom amt bezahlt !!! und jetzt werden noch mehr reingekarrt um am anfang noch billiger zu arbeiten und nach kurzer zeit werden auch sie vom amt bezahlt !! deshalb sind die sozialkassen ja so leer !!!!
Kommentar ansehen
20.05.2013 14:52 Uhr von knollenbovist
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Kein Wunder, dass man denen höhere Vergütungen anbieten muss. Sind die doch ganz andere Löhne gewohnt...
Kommentar ansehen
20.05.2013 15:09 Uhr von puremind
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Tja und niemand denkt daran warum das nötig ist? Welcher deutsche Jugendliche interessiert sich denn noch für eine Ausbildung im klassischen Handwerk? Welcher Jugendliche will heute noch Bäcker oder Metzger werden? Welcher Jugendliche interessiert sich für den Beruf des Landschaftsbauer der bei Wind und Wetter arbeiten muss? Schonmal was von Fachkräftemangel und demographischer Wandel gehört? Die deutsche Industrie steht an einem Scheidepunkt und diese Jugendlichen stellen sicher, dass unsere Wirtschaft stabil bleibt und wir "jungen" irgendwann mal noch Rente bekommen! Ich jedenfalls heiße diese Jugendlichen herzlich Willkommen! Die nullwisser-nazi-spackos hier verachte ich aufs tiefste! Wandert doch aus ihr Schweine!
Kommentar ansehen
20.05.2013 15:31 Uhr von majorpain
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Seien wir ehrlich. Facharbeiter Mangel gibt es eigentlich nicht. Manchmal werden nur Facharbeiter für irgendwas eingestellt wo eigentlich fast ein ungelernter machen könnte.

Was die Qualifikation angeht der Schüler sorry muss ich auch sagen ich glaub die letzten 20 Jahren hat sich vom Schulunterricht nicht viel getan. Man sollte sich mal mit der Industrie etc. zusammensetzen und sagen was man wirklich braucht für die Qualifikation der Jugend und den Unterricht darauf etwas mehr abstimmen.
Was eine riesen sauerreih ist Ausländischer zu bevormunden das kann es nicht sein. Es gibt Menschen auch in Deutschland die möchten sich umschulen etc. die werden nicht soweit unterstützt.
Geht mal nach Spanien etc. und möchtet dort Arbeiten wenn da kein Tatenloses Spanisch rauskommt könnt ihr es vergessen.
P.S das Gesetz der Gleichberechtigung könnt ihr auch vergessen. Sonst würde es nicht für die gleiche Arbeit so viel unterschiedliche Löhne geben sage nur Zeitarbeit

Refresh |<-- <-   1-25/54   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?