20.05.13 11:46 Uhr
 143
 

EU stellt sich gegen "Homo-Propaganda"-Verbot in Russland

Die EU hat Russland aufgefordert, Abstand vom Verbot gegen "Propaganda von Homosexualität" zu nehmen.

In Russland soll laut Gesetz "Homo-Propaganda" in Anwesenheit von Minderjährigen gesetzlich verboten werden.

Laut EU verstoßt das Gesetz der Auffassung nach wegen Diskriminierung und Gewalt gegen LGBT-Personen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tipico
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Russland, Verbot, Propaganda, Homo
Quelle: de.ria.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen
Silvester-Übergriffe: Das haben Nazis einem tunesischen Mädchen angetan

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.05.2013 11:50 Uhr von Borgir
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
LGBT-Personen. Mal abgesehen davon, dass dieser Begriff nur den wenigsten Leuten was sagen dürfte, ist er auch noch hochgradig diskriminierend finde ich.
Kommentar ansehen
20.05.2013 13:02 Uhr von thugballer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Meines Erachtens nach verhält es sich folgendemaßen:
1) Russland befinder sich in einer schwierigen demographischen Lage, weil zu wenige Kinder geboren werden.
2) Minderjährige werden im Finden ihrer sexuellen Identität durch Homo-Propaganda beeinflusst.

Es verbietet ja niemand homosexuellen Verkehr. Erwachsene sollen machen, was die wollen.

Es dreht sich somit alles nur um die Frage, ob die sog. Homo-Propaganda die Kinder im Bezug auf das Finden der eigenen sexuellen Identität beeinflusst.

Die Sozialisation spielt im Bezug auf letzteres jedoch eine große Rolle.
So hatte der größte Teil der altgriechischen Oberschicht Lustknaben, weil sie der Idee folgten: "Wahre Liebe kann nur unter den gleich höherwertigen, also unter Männern stattfinden"
Kommentar ansehen
20.05.2013 13:44 Uhr von thugballer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@goth
Ich meine die Oberschicht. War deren sexuelles Verhalten angeboren oder durch die Werte der Gesellschafft ansozialisiert?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?