20.05.13 10:45 Uhr
 146
 

Reutlingen: Linienbus macht Vollbremsung - Sechs Fahrgäste werden schwer verletzt

In Reutlingen scherte ein 45 jähriger Autofahrer mit seinen PKW kurz vor einem Linienbus ein, sodass der Fahrer des Busses eine Vollbremsung durchführen musste.

Ein Fahrgast wurde mit den Kopf gegen eine gläserne Trennscheibe geschleudert und diese zerbrach dabei. Durch die Glassplitter wurden weitere Personen in Mitleidenschaft gezogen. Auch ein Baby wurde verletzt.

Sechs Fahrgäste mussten in einer Klinik medizinisch versorgt werden.


WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: schwer, Linienbus, Reutlingen, Vollbremsung
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.05.2013 10:52 Uhr von Seravan
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Tjo. Anschnallpflicht in Linienbussen sollte irgendwann kommen...
Kommentar ansehen
20.05.2013 11:30 Uhr von ptahotep
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Seravan: Bei Stehplätze?
Schau Dir mal das Typenschild in einem Linienbus an, da ist die Anzahl der Sitzplätze wie auch Stehplätze angegeben.
Obwohl, hat was: Die Leute kann man ja mit einem Spanngurt an der oberen Haltestange am Hals festzurren.
Eher sollte der gesamte ÖPNV verboten werden, wie auch die Benutzung von Zweirädern. Es kann und darf nicht sein das (auf)rechte Personen in der freien Fahrt für freie Bürger behindert werden.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?