19.05.13 21:02 Uhr
 832
 

Kongo: Der größte Staudamm ab 2015

Im Jahre 2015 ist es so weit. Im Kongo wird der weltgrößte Staudamm gebaut werden. Das Bauwerk soll 40.000 Megawatt Strom liefern.

Derzeit ist China mit einem Staudamm, welcher 18.000 Megawatt Strom liefert, der weltweite Spitzenreiter.

Zum Vergleich: in Brasilien wird derzeit der Belo Monte errichtet. Er soll letztendlich 11.000 Megawatt Strom bringen. Am Bau beteiligt ist auch eine österreichische Firma.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Flugsaurier
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kongo, Staudamm, Bauvorhaben
Quelle: wirtschaftsblatt.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages
Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2013 21:02 Uhr von Flugsaurier
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
Fast jedes Wasserkraftwerk ist mir lieber, als ein Atomkraftwerk.

Wenn aber dadurch massive Eingriffe in die Umwelt stattfinden (mit teilweise nicht vorhersehbaren Folgen) und manchmal auch noch zehntausende, oder noch mehr Menschen umgesiedelt werden, hört sich der Spaß auf.
Kommentar ansehen
19.05.2013 21:31 Uhr von Rechthaberei
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Denkmal der Entwicklungshilfe.
Kommentar ansehen
19.05.2013 23:19 Uhr von Jlaebbischer
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Und was passiert, wenn das Ding bricht?

Als die den Megadamm in Chine gebaut haben, haben einige Wissenschaftler wohl errechnet, dass die gewaltige Wucht der Wassermassen dafür sorgen könnte, dass die Erdachse zumindest kurzzeitig ins taumeln kommt.

Da ich nicht mehr weiss, wo ich das gelesen habe, kann ich auch nicht sagen, wie seriös diese Wissenschaftler waren. Aber ich meine, die P.M. hätte unter anderem darüber geschrieben.
Kommentar ansehen
19.05.2013 23:22 Uhr von Jaegg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mit meinen vorkommentatoren stimme ich soweit wohl überein.

@author: watt ist nicht "strom". watt ist als leistung definiert. :P

/edit: okey in der quelle stehts auch falsch..

[ nachträglich editiert von Jaegg ]
Kommentar ansehen
20.05.2013 01:49 Uhr von JulioCesarr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wem gehört dann der Strom?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?