19.05.13 19:07 Uhr
 231
 

Bremen: 23-Jähriger verunglückt nach Überholmanöver tödlich

Am heutigen Sonntagmorgen kam es in Bremen zu einem tödlichen Unfall.

Ein 23-Jähriger überholte mit seinem Wagen ein Fahrzeug und geriet dabei ins Schleudern. Zunächst rammte er eine Bordsteinkante, kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.

Unfallzeugen gelang es nicht den bewußtlosen Fahrer aus dem Auto zu befreien. Die Fahrertür war so stark beschädigt, dass erst Polizei und Feuerwehr den jungen Mann auf der Beifahrerseite aus dem Wagen befreien konnten. Doch jede Hilfe kam zu spät. Er verstarb an der Unfallstelle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Bremen, Autounfall, Überholmanöver
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein
Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen
Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2013 19:22 Uhr von Prachtmops
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
nö isses eben nicht nochmalblabla.
guck dir doch mal die unfallstatistiken an..

"Bei jugendlichen Verkehrsteilnehmern ist der Pkw das Unfallfahrzeug Nummer Eins. Deshalb
ist es hier besonders notwendig, Maßnahmen zur Verbesserung zu ergreifen. Fahranfänger
besitzen 7,4 Prozent der Pkw-Fahrerlaubnisse. Ihre Beteiligung am Unfallgeschehen unter
Pkw-Beteiligung ist allerdings deutlich höher.
24 Prozent (52.252) aller verunglückten und über 26 Prozent (522) der tödlich verunglückten
Pkw-Nutzer gehörten zu dieser Altersgruppe. Die besondere Schwere der von ihnen
verursachten Unfälle drückt sich darin aus, dass sie bei jedem vierten Unfall mit Getöteten
(28,4 %) Hauptverursacher waren. Ebenso wird jeder dritte Alkoholunfall jungen Pkw Fahrern angelastet und 40 Prozent des unfallverursachenden Fehlverhaltens „Nicht
angepasste Geschwindigkeit“ ist ihnen zuzuordnen."

in meinen augen eine deutliche sprache dafür, das gerade junge fahranfänger unfähig sind ein fahrzeug zu führen.
sei es durch selbstüberschätzung oder mangelnde erfahrung.
und aus diesem grund sollte zu jedem führerschein eine MPU sowie ein fahrsicherheitstraining zählen.
das muß pflicht werden, da gibts kein wenn und aber.
fahranfänger sind in meinen augen zu 99 % überfordert, größenwahnsinnig und sie sind sich ihrer verantwortung nicht bewußt.
aber ist schon klar, jeder 18 jährige hat sein auto ja unter kontrolle... bla bla bla... kindliches bullshit gelaber

[ nachträglich editiert von Prachtmops ]
Kommentar ansehen
19.05.2013 23:01 Uhr von SkyWalker08
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Jeder Jüngere hält sich für die direkte Konkurrenz von Vettel."
Das ist absolute Scheiße, die du da redest, nochmalblabla.
Kommentar ansehen
20.05.2013 00:26 Uhr von Lanyards
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die Statistik, dass junge Fahrer mehr Unfälle bauen ist ja wohl logisch, ein Schüler der 10. Klasse macht auch weniger Fehler wie einer aus der 1. Klasse beim Plusrechnen... Man lernt eben dazu und es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.
ABER es ist völlig unabhängig vom Alter ob jemand riskant fährt oder nicht, es ist auch nicht in Ordnung wenn ein 40-Jähriger noch schnell vor oder in einer Kurve überholt, obwohl dies bestimmt genauso oft gemacht wird wie von jungen Fahrern.
---> Mehr Unfälle heißt nicht, dass junge Fahrer riskanter fahren!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?