19.05.13 18:13 Uhr
 982
 

Ungarns Premier Orbán vergleicht Deutschlands Politik mit den Methoden der Nazis

Nachdem sowohl SPD-Kanzlerkandidat Steinbrück als auch Bundeskanzlerin Angela Merkel die rechtsgerichtete Regierung Ungarns kritisiert hatten, vergleicht der ungarische Regierungschef Viktor Orbán nun die deutsche Politik mit der von Hitler angeordneten Besetzung Ungarns 1944.

Merkel hatte demokratische und rechtsstaatliche Defizite in Ungarn kritisiert, aber betont "nicht gleich die Kavallerie loszuschicken". Peer Steinbrück hatte vorher einen EU-Ausschluss Ungarns nicht ausgeschlossen.

Orbán erklärte nun in seiner wöchentlichen Radiosendung, dass die Deutschen schon einmal die "Kavallerie geschickt, und zwar in Form von Panzern" geschickt hätten. Und schon damals hätte es nicht funktioniert. Ungarns Oppositionspolitiker reagierten entsetzt auf die Äußerungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Politik, Nazi-Vergleich, Viktor Orbán
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ungarn: Viktor Orbán will "Sowjetisierung" Europas verhindern
Ungarns Premier Viktor Orbán möchte aus Grenzzaun "unüberwindbaren Wall" machen
Altkanzler Helmut Kohl will sich mit Merkel-Kritiker Viktor Orbán treffen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2013 18:13 Uhr von blonx
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Orbán und seine nationalistische Partei Fidesz wollen Ungarn zu einem christlichen Bollwerk gegen ein "säkulares, internationalistisches, familienfeindliches Europa" werde. "Blut und Heimat" seien die Werte aller national gesinnten Ungarn.
Kommentar ansehen
19.05.2013 18:47 Uhr von shadow#
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Klaut Merkel jetzt schon Steinbrücks Sprüche?

Wenn Orbán anderen Nazimethoden vorwirft, ist das einfach nur noch bizarr.
Und der konservative Sauhaufen in Brüssel dreht um Merkel geschaart Däumchen, anstatt etwas gegen den undemokratischen Affenzirkus in Ungarn zu unternehmen...
Kommentar ansehen
19.05.2013 19:28 Uhr von shadow#
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@ Ghost-Rider
Eine Regierung die sämtliche kritische Stimmen aus Bildung und Presse entfernt und in allen wichtigen Schaltzentralen des Landes linientreue Parteifreunde installiert, ist also "volksorientiert"...
Du hast, gelinde gesagt, einen an der Klatsche.
Kommentar ansehen
19.05.2013 21:39 Uhr von shadow#
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@ Jauchegrube
Die "Zwangsarbeit" habt ihr vor allem der Union zu verdanken und wenn du rausfinden möchtest ob da noch ein wenig Steigerungspotential drin ist, dann wähl einfach die AfD.
Kommentar ansehen
19.05.2013 22:39 Uhr von Copykill*
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Nazi Nazi Nazi Nazi Nazi
Nazi Nazi....

Dieser Begriff ist doch so ausgelutscht das er keine Bedeutung mehr hat.
Bald gibt es bestimmt auch einen Nazi Burger bei
Mc Donalds das Fleisch auf Gas gegrillt.
Den mittlerweile ist ja alles und jeder Nazi.
(Ironie !)

Nazi Nazi Nazi

Ja und !?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ungarn: Viktor Orbán will "Sowjetisierung" Europas verhindern
Ungarns Premier Viktor Orbán möchte aus Grenzzaun "unüberwindbaren Wall" machen
Altkanzler Helmut Kohl will sich mit Merkel-Kritiker Viktor Orbán treffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?