19.05.13 18:04 Uhr
 216
 

Studie: Deutsche nehmen pro Tag 1,5 Medikamente

Im Durchschnitt nimmt in Deutschland jeder Versicherte am Tag 1,5 verschreibungspflichtige Medikamente. Dies geht aus einer Studie des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WidO) hervor.

Bei der Studie stellte sich auch heraus, dass Frauen im Vergleich zu Männern deutlich mehr Medikamente einnehmen. Besonders bei der älteren Generation ist der Verbrauch von Medikamenten hoch.

Laut der Studie wurden im vergangenen Jahr den rund 70 Millionen Versicherten etwa 633 Millionen Arzneimittelpackungen verschrieben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutschland, Studie, Konsum, Arzneimittel
Quelle: www.heilpraxisnet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2013 21:20 Uhr von ErnstU
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
1,5 Medikamente? Also 1,5 Pillen? 1,5 Sorten? Oder 1,5 Packungen? Oder 1,5 Jahresvorräte? Was soll das heissen, 1,5 Medikamente?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Mumie 2017: Erster Trailer zum Reboot
Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?