19.05.13 18:04 Uhr
 221
 

Studie: Deutsche nehmen pro Tag 1,5 Medikamente

Im Durchschnitt nimmt in Deutschland jeder Versicherte am Tag 1,5 verschreibungspflichtige Medikamente. Dies geht aus einer Studie des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WidO) hervor.

Bei der Studie stellte sich auch heraus, dass Frauen im Vergleich zu Männern deutlich mehr Medikamente einnehmen. Besonders bei der älteren Generation ist der Verbrauch von Medikamenten hoch.

Laut der Studie wurden im vergangenen Jahr den rund 70 Millionen Versicherten etwa 633 Millionen Arzneimittelpackungen verschrieben.


WebReporter: Haberal
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutschland, Studie, Konsum, Arzneimittel
Quelle: www.heilpraxisnet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Zu viele Selfies sind ein Zeichen für eine psychische Störung
Test zur geistigen Gesundheit: Donald Trump musste Löwen und Nashörner benennen
Geflüchtete sorgen für finanzielle Stabilität bei Krankenkassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2013 21:20 Uhr von ErnstU
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
1,5 Medikamente? Also 1,5 Pillen? 1,5 Sorten? Oder 1,5 Packungen? Oder 1,5 Jahresvorräte? Was soll das heissen, 1,5 Medikamente?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?