19.05.13 18:04 Uhr
 218
 

Studie: Deutsche nehmen pro Tag 1,5 Medikamente

Im Durchschnitt nimmt in Deutschland jeder Versicherte am Tag 1,5 verschreibungspflichtige Medikamente. Dies geht aus einer Studie des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WidO) hervor.

Bei der Studie stellte sich auch heraus, dass Frauen im Vergleich zu Männern deutlich mehr Medikamente einnehmen. Besonders bei der älteren Generation ist der Verbrauch von Medikamenten hoch.

Laut der Studie wurden im vergangenen Jahr den rund 70 Millionen Versicherten etwa 633 Millionen Arzneimittelpackungen verschrieben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutschland, Studie, Konsum, Arzneimittel
Quelle: www.heilpraxisnet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kitas: Impfberatungsverweigerer sollen mit 2.500 Euro Strafe belegt werden
Südafrika: Transplantierter Penis wird hautfarben tätowiert
Urteil: Vater darf Impfung der Tochter gegen Willen der Mutter durchsetzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2013 21:20 Uhr von ErnstU
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
1,5 Medikamente? Also 1,5 Pillen? 1,5 Sorten? Oder 1,5 Packungen? Oder 1,5 Jahresvorräte? Was soll das heissen, 1,5 Medikamente?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eurojackpot geknackt: 50,3 Millionen Euro gehen nach Rheinland-Pfalz
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?