19.05.13 17:31 Uhr
 985
 

Pakistan: Blasphemiegesetz provoziert immer wieder Gewalt gegen Christen

Der pakistanische Politiker und Katholik Paul Bhatthi erklärte am gestrigen Samstag bei der Gebetsvigil im Vatikan auf dem Petersplatz, dass es aufgrund des Blasphemiegesetzes in Pakistan immer wieder Gewalt gegen Christen gebe.

Paul Bhatthi ist der Bruder von Shabbaz Bhatti, der 2011 ermordete Minderheiten-Minister. Paul Bhatthi erklärte weiter, dass Christen immer wieder einer Verfolgung ausgesetzt wären.

Dabei wollten die pakistanischen Christen nur in Frieden mit ihren muslimischen Mitbürgern leben. Aber er habe weiterhin die Hoffnung auf eine Besserung der Situation für Christen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Gewalt, Pakistan, Christ, Vatikan, Verfolgung
Quelle: de.radiovaticana.va

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot
Erste Frauenvereinigung im Vatikan gegründet
2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2013 17:40 Uhr von Borgir
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
Es ist nur noch eine Frager der Zeit bis sich die Weltreligionen in einem blutigen Krieg gegenüberstehen werden. Nur noch eine Frage der Zeit....
Kommentar ansehen
19.05.2013 18:08 Uhr von AdiSimpson
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
@ Deppendetector

wieso hat dich dein name nicht deaktiviert ?
Kommentar ansehen
19.05.2013 18:13 Uhr von Freggle82
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
@Deppendetector:
Und jetzt glauben die Moslems, dass sie damit an der Reihe sind, oder wie?
Kommentar ansehen
19.05.2013 19:33 Uhr von shovel81
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Deppendetector

Bei Dir ist der Name Programm.
Kommentar ansehen
19.05.2013 19:39 Uhr von Astardis666
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
@ Deppendetector: Abgesehen davon haben die Moslems seit dem 8. Jahrhundert die Arabische Halbinsel, den Norden Afrikas und halb Europa mit Krieg, Zwangsislamisierung und Sklaverei überzogen, lange bevor die Christen als Antwort darauf die Kreuzzüge gestartet haben. Nur mal so am Rande erwähnt... Alles ganz leicht über Google nachzuprüfen. Alles geschichtlich bewiesen.
Kommentar ansehen
19.05.2013 20:06 Uhr von ErnstU
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@ Deppendetector

"Jahunderte lang haben sie Völker versklavt, mißhandelt, gefoltert und verbrannt. "

Aha, und deshalb muss man das jetzt mit heutigen Christen, die damit nix mehr am Hut haben, genauso machen und sich auf die selbe Stufe begeben wie die fanatischen Christen vor 500 Jahren ... ist das also das gesicht und das Ziel des modernen Islam: genauso solche Schlächter zu sein wie fanatische Christen vor 500 oder mehr Jahren?

Und war es nicht Mohammed höchst selbst, der seine Religion hauptsächlich mit Feuer und Schwert ins Leben getrieben hat, um dann mit eben dieser Religion seine eigenen Schweinerein rechtfertigen zu können? Die Ausbreitung des islam lief auch nur in den allerwenigsten Fällen friedlich und unblutig ab, auch wenn sich manche Herrscher nach der Eroberung bemühten ein einigermassen friedliches Regime zu führen .. das waren aber auch die intelligensten islmischen Führer und diese Sorte scheint heute ausgestorben zu sein.

[ nachträglich editiert von ErnstU ]
Kommentar ansehen
19.05.2013 22:12 Uhr von Marple67
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Religioten brauchen keinen Grund um anderen die Köppe einzuschlagen. Wen sie anbeten ist dabei egal.
Kommentar ansehen
19.05.2013 23:34 Uhr von spliff.Richards
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Borgir

Nicht nur EINEM blutigen Krieg, sondern DEM blutigen Krieg der schon seid über 2000 Jahren angekündigt wird. Armageddon.
Jedenfalls arbeiten die ganzen extremen Fundamentalisten (Christen, Moslems und Juden) ziemlich ehrgeizig darauf hin .... Und manchmal glaube ich, sie kommen ziemlich gut voran.

Georg Schramm zu dem Thema:
http://youtu.be/...
(Eine Rede, kein Kaberett)

[ nachträglich editiert von spliff.Richards ]
Kommentar ansehen
20.05.2013 03:20 Uhr von Trallala2
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ Deppendetector

"Christen haben es nicht anders verdient."

Ok, meine Oma, Tanten, Onkel, Freundin, Freunde und Bekannten sind Christen. Jetzt erzähle mir mal bitte wieso sie laut deiner Meinung es verdient haben, dass man Gewalt gegen sie ausübt?
Kommentar ansehen
20.05.2013 11:40 Uhr von maxyking
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ spliff.Richards

wer da richtig gut voran kommt sind die Moslems und Hindus. Die Gefahr einer Nuklearen Auseinandersetzung ist nirgends größer als zwischen Pakistan und Indien. Und beide Länder haben ausreichend große Nukleare Arsenale um den Rest der Welt mit zu nehmen.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Invalide mit 27: Álvaro Domínguez beschuldigt Ärzte von Borussia Mönchengladbach
Schweiz: Firmen müssen Luxusuhren wegen mangelnder Nachfrage rückimportieren
Neue Nackt-Challenge auf Facebook


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?