19.05.13 17:16 Uhr
 112
 

Russland will Waffenexporte nach Lateinamerika verstärken

Aktuell findet die Internationale Messe für Verteidigungstechnologien SITDEF (15.-19. Mai) in der peruanischen Hauptstadt Lima statt. Der Rüstungsmarkt in Süd- und Mittelamerika boomt gegenwärtig.

Sergei Goreslavski, Leiter für außenwirtschaftliche Operationen der russischen High-Tech-Holding Rostec, erklärte bei dieser Messe, dass der russische Waffenexport in den nächsten zehn Jahren auf über 50 Milliarden US-Dollar anwachsen werde.

So sollen Venezuela, Brasilien, Peru, Argentinien und auch Mexiko am Kauf russischer Rüstungsgüter, wie Hubschrauber und Flugabwehr, Interesse zeigen. Konkret wurde er bei Peru: Das Land kauft angeblich bis zu 100 T-90S Panzer, 140 gebrauchte und 700 neue LKW von Kamaz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Russland, Interesse, Lateinamerika, Rüstungsgeschäft
Quelle: latina-press.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2013 17:42 Uhr von Borgir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Irgendwie muss man ja den Regierungen dort auch die Möglichkeit geben, Krieg zu führen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heinz Buschkowsky: Viele Flüchtlinge "stammen aus brutalo-patriarchalischen Gesellschaften"
Die Mumie 2017: Erster Trailer zum Reboot
Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?