19.05.13 15:20 Uhr
 1.368
 

Ärztepräsident verlangt einen Eignungstest für das Medizinstudium

Ärztepräsident Frank Ulrich Montgomery möchte künftig einen Persönlichkeits- und Eignungstest für das Medizinstudium.

Am vergangenen Samstag sagte Montgomery an die "Rheinischen Post", dass zur Zeit beim Auswahlverfahren nur nach Abiturnote entschieden würde.

"Wir brauchen Assessment-Center, in denen die Anwärter nach Eignung ausgesucht werden können", so die Forderung von Montgomery. Demnach koste ein Studium mehr als 200.000 Euro und 1.000 Euro für ein Eignungstest sei "eine sinnvolle Investition".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Test, Abitur, Eignung, Medizinstudium
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2013 15:22 Uhr von Borgir
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Sehr sinnvolle Idee. Wenn man manchmal sieht, wer da so als Assistent rumläuft könnte man schon die Arme über dem Kopf zusammenschlagen.
Kommentar ansehen
19.05.2013 15:38 Uhr von erw
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Blödsinn, es gibt seit jeher Eignungstests. Eine Ex-Freundin erzählte mir von ihrem im Jahre... 1997!!!
Kommentar ansehen
19.05.2013 16:47 Uhr von Pils28
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Die Eignung wird einem in 6 Jahren antrainiert, wenn sie nicht vorhanden ist. Wenn das nicht reicht, dann bekommt man sie in den 5 anschließenden Jahren Ausbildung.
Kommentar ansehen
19.05.2013 16:54 Uhr von Botlike
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@erw: Eignungstests gibt es an den privaten Hochschulen. Für die staatlichen Hochschulen übernimmt immernoch die ZVS die Studienplatzvergabe.

Finde die Eignungstests übrigens sehr sinnvoll. Man muss nur mal Pech mit einem Lehrer haben und schon ist die 1,0 versaut, ebenso kann man Glück haben und als "Idiot" ne 1,0 kriegen. Von daher ist die Abiturnote nicht sonderlich aussagekräftig, kenne selber genug Beispiele. Mal davon abgesehen, dass viele Medizinstudenten Probleme mit dem sozialen haben und deshalb trotz guter fachlicher Ausbildung keine guten Ärzte werden.
Kommentar ansehen
19.05.2013 18:12 Uhr von Gorli
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wäre ich auch dafür, allerdings in Form eines knallharten Probesemesters. Dann verbindet man das nützliche mit dem günstigen, denn neben dem Siebeffekt lernen die Studenten gleich mal einen ordentlichen Schwall.

NC von 2.0 muss aber sein. Drunter hat man einfach nicht den nötigen Tunnelblick für ein Medstudium

[ nachträglich editiert von Gorli ]
Kommentar ansehen
19.05.2013 18:41 Uhr von Pils28
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
So clever muss man für ein MedStudium aber auch wirklich nicht sein. Viel auswendig lernen und grobe Zusammenhänge reichen da vollends. Und an die Persönlichkeit stellt es auch nich mehr Ansprüche als an so manch Hotelfachkraft.
Kommentar ansehen
19.05.2013 19:02 Uhr von teckwave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
deleted...

[ nachträglich editiert von teckwave ]
Kommentar ansehen
19.05.2013 19:05 Uhr von Zwom
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
An sich keine blöde Idee, .... aber wie kann ich vor dem Studium herausfinden wie gut derjenige Anwärter mal nach dem Studium ist? Wer kann bitte von sich behaupten das schon vor beginn der Ausbildung/ des Studiums klar war, das man mal gut in dem Beruf wird? Wäre dann mal sehr gespannt wie so ein Eignungstest aussehen wird. ^^
Kommentar ansehen
19.05.2013 19:50 Uhr von blaupunkt123
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Komisch dachte die Ärzte sind zu wenig...

Und dann wirft man junge Menschen gleich ganz am Anfang raus, nur weil sie bei diesem Auswahlverfahren vielleicht einen schlechten Tag haben.



[ nachträglich editiert von blaupunkt123 ]
Kommentar ansehen
19.05.2013 20:14 Uhr von perMagna
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Eignungstest:
"Sind Sie dämlich genug, 6 Jahre Telefonbücher auswendig zu lernen, um danach als wandelnder Kunstfehlerprozess Dr. Googles Diagnosen zu widerlegen?"

Wer dann immer noch den Stift in der Hand hält und nicht lachend in die Wirtschaft geht, der ist wirklich geeignet, Medizin zu studieren.
Kommentar ansehen
19.05.2013 21:51 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eignungstest für ein Med Studium? Wie sollen die denn aussehen?

Man kriegt alle Fragen zugeschickt und muss die in 2 Wochen auswendig lernen?

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?