19.05.13 15:15 Uhr
 123
 

Fußball: Bundesliga zum ersten Mal seit Jahren mit Zuschauerrückgang

Die Fußball-Bundesliga hat zum ersten Mal seit vielen Jahren einen Zuschauerrückgang zu beklagen. Die Zuschauerzahl ist im Vergleich zur letzten Spielzeit von 13.805.496 auf 13.042.590 zurückgegangen.

Die durchschnittliche Zuschauerzahl lag damit nicht mehr bei 45.116 sondern bei 42.623. Grund ist wohl der Abstieg des 1. FC Kaiserslautern, Hertha BSC Berlin und des 1. FC Köln. Stattdessen spielte Greuther Fürth mit einem kleinen Stadion in der Bundesliga.

Allerdings strömten auch in dieser Saison mehr als 13 Millionen Zuschauer in die Stadien. Dies passierte nun erst zum fünften Mal.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bundesliga, Besucher, Stadion
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Fußball: Werder Bremen verpflichtet tschechischen Nationaltorhüter Jiri Pavlenka
Arturo Vidal vor Confed-Cup-Halbfinale: "Ronaldo existiert für mich nicht"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2013 18:46 Uhr von Krawallbruder
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Grund könnte auch der FC Bayern sein, der die Bundesliga so interessant wie ne Bundestagswahl oder Zahnarztbesuch macht ;)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?