19.05.13 14:32 Uhr
 540
 

Haftbefehl gegen KZ-Wächter Hans Lipschis - Anklage wegen Massenmordes an 9.515 Menschen

Hans Lipschis, früherer SS-Mann, sieht sich nun einem Haftbefehl und der Anklage des Massenmords gegenüber. Der heute 93-Jährige soll in Auschwitz am Mord von 9.515 Menschen beteiligt gewesen sein. Lipschis soll bei der sogenannten "Selektion" der Gefangenen beteiligt gewesen sein.

Lipschis lebt in einer Kleinstadt in Baden-Württemberg und äußerte, dass er in Auschwitz nur Koch gewesen sei. Der Haftbefehl sagt nun aber aus, dass Lipschis ankommende Züge in Auschwitz entgegengenommen und an der "Selektion" der Gefangenen teilgenommen haben soll.

Auch als Koch hätte sich Lipschis mitschuldig gemacht. Damit hätte er "das Lagergeschehen insgesamt gefördert". "Durch seine gesamte Tätigkeit habe er den Lagerbetrieb und damit das dortige Tötungsgeschehen unterstützt", so der Haftbefehl.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Anklage, Haftbefehl, KZ, Wächter
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
BGH: Potsdamer Gericht muss Sicherungsverwahrung für Kindsmörder erneut prüfen
Unfall: Hunderte Ferkel sterben auf Autobahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2013 15:18 Uhr von Pils28
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Das Kriminellste ist, was man für so sinnlose Eigenbeweihräucherung an Ressourcen raushaut! Ohh, wir sind keine Nazis und politisch so aufgeklärt, lass und heute nochmal nach über 90 jährigen Männern suchen und die Anklagen!
Kommentar ansehen
19.05.2013 16:31 Uhr von Exilant33
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Die haben doch nicht mehr alle Latten am Zaun -.-! Mal abgesehen davon, was hätte Er denn machen sollen, Nein sagen, um dann bei dem nächsten "Ballistik test" dabei zu sein?!
Sicher gab es viele die stolz und freudig dabei waren, aber ich dachte eigentlich das in "Europa" die Hexenverfolgung vorbei sei! Er hat Glück wenn Er das nächste Weihnachtsfest erlebt!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?