19.05.13 13:52 Uhr
 951
 

Eurovision Song Contest: Große Show mit mauem Ergebnis

Im Gegensatz zum Vorjahressieger "Euphoria" konnte "Only Teardrops" nur einen geringen Vorsprung erzielen und hat auch nicht die meisten Länderwertungen für sich entschieden. Dies wird hier als Indiz dafür gesehen, dass der diesjährige Siegertitel nicht die Relevanz "Euphorias" hat.

Besonders hart hat es gemäß dieser Kritik die Franzosen getroffen, denen angesichts des nicht ausgelosten, sondern von der Produktion bestimmten Startplatzes eins jedes Recht zugesprochen wird, sich verschaukelt vorzukommen.

Handlungsbedarf wird in Deutschland gesehen, auch wenn man Cascada zugesteht, besser als der erzielte 21. Platz gewesen zu sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mapo1502
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Show, Ergebnis, Song, Eurovision Song Contest, Eurovision
Quelle: u-kult.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2013 14:01 Uhr von rubberduck09
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Der arogante Haufen von Franzosen soll den Ball mal flach halten. Das Lied war einfach scheisse und das sind auch die einzigen die unverändert in Französisch voten. 38 andere Länder können Englisch. Das sollte uns mal zu denken geben.
Kommentar ansehen
19.05.2013 14:11 Uhr von mapo1502
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das steht nirgends im Text, dass der Song Contest deshalb schlecht gewesen sei, Franz G...

Und liebe/r rubberduck, vielleicht ist es Dir ja entgangen. Aber eigentlich ist die offizielle Sprache des Contests Französisch... Auch die Schweiz hat übrigens auf Französisch gevotet.

[ nachträglich editiert von mapo1502 ]
Kommentar ansehen
19.05.2013 14:38 Uhr von RainerLenz
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
gleichwohl erinnere ich mit daran wie der song contest mal angefangen hat, das heisst jeder teilnehmer aus jedem land was teilgenommen hat musste in der jeweiligen landessprache dort singen

das hat es für mich ausgemacht
es ist leider nicht mehr wirklich wettbewerb, sorry aber ist so

aber halt nur meine meinung
Kommentar ansehen
19.05.2013 14:52 Uhr von mapo1502
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wäre ja schon schön, man würde zu LIVEmusik zurück kehren... Von Landessprache ganz zu schweigen... (Von mir aus auch wie in der "Übergangsphase", als 60% des Songs in Landessprache sein musste)
Kommentar ansehen
19.05.2013 14:56 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@RainerLenz

"wie der song contest mal angefangen hat, das heisst jeder teilnehmer aus jedem land was teilgenommen hat musste in der jeweiligen landessprache dort singen"

Nope das war nur ne Phase, siehe ABBA und Waterloo, auf Englisch.
Kommentar ansehen
19.05.2013 15:20 Uhr von mapo1502
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zwei Phasen, um genau zu sein ;)

[ nachträglich editiert von mapo1502 ]
Kommentar ansehen
19.05.2013 15:29 Uhr von rubberduck09
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ mapo1502
Dir ist aber schon bewußt, dass der ESC zum Großteil vom NDR und somit vom deutschen Bürger _bezahlt_ wird?
Kommentar ansehen
19.05.2013 15:44 Uhr von mapo1502
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@rubberduck und von den Franzosen, Italienern, Engländern und Spaniern... Was übrigens dort im Unterschied zu hier dem ESC praktisch nie vorgehalten wird. Nur Deutsche scheinen zu glauben, mit dem Scheckbuch den Anspruch auf Stimmen zu bekommen. Was dann zu Recht des Öfteren in Antipathie zurück gezahlt wird-
Kommentar ansehen
19.05.2013 16:16 Uhr von rubberduck09
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also das was gestern von Deutschland vorgetragen wurde hatte Potential - aber dermaßen viele Missklänge (Akkorde nicht getroffen) da votet doch keiner bei noch-so-vielem Augen-zudrücken.
Kommentar ansehen
20.05.2013 11:56 Uhr von Susi222
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?