19.05.13 13:08 Uhr
 8.664
 

Ein Schlag ins Gesicht für alle Plastikkritiker: Samsung Galaxy S4 bricht Rekord

Immer wieder wurde bemängelt, dass das Samsung Galaxy S4 Kunststoff verwenden würde, der billig und hässlich ist. Daher würde sich das Galaxy S4 auf jeden Fall schlecht verkaufen

Doch das dürfte ein Schlag ins Gesicht für alle Kritiker sein: Das Galaxy S4 ist nun das sich am bislang schnellsten verkaufende Android-Smartphone. In nicht einmal drei Wochen hat sich das Gerät mehr als sechs Millionen mal verkauft und damit einen neuen Rekord aufgestellt.

Bis Ende des Monats sollen es sogar zehn Millionen Geräte werden. Das Galaxy S3 benötigte für die verkaufte Menge noch doppelt so lange.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Rekord, Gesicht, Samsung, Galaxy, Samsung Galaxy, Samsung Galaxy S4, Galaxy S4
Quelle: www.androidmag.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2013 13:10 Uhr von Miietzii
 
+14 | -9
 
ANZEIGEN
Manchem hier wurde scheinbar ein paar Mal auf den Kopf gehauen..
Kommentar ansehen
19.05.2013 13:42 Uhr von kingoftf
 
+16 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.05.2013 13:44 Uhr von kingoftf
 
+16 | -16
 
ANZEIGEN
Und wo bleibt der Aufschrei der Empörung, dass Samsung den Bootloader sperrt und somit die freie Entscheidung der User erschwert, die die ganze Bloatware nicht auf dem Gerät haben wollen, sondern ein nacktes Android JB?

Ach ne, Gängelung der User macht ja nur Apple
Kommentar ansehen
19.05.2013 14:19 Uhr von blaupunkt123
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Gibt auch nichts schöneres als "Plastik" nach meiner Meinung liegt Kunststoff einfach schöner in der Hand, als das kalte Alu.
Kommentar ansehen
19.05.2013 14:35 Uhr von jschling
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
also ich hab das Teil nun 3 Tage (bis dahin hats noch ein altes Nokia 63irgendwas getan *g*) und bin sehr zufrieden :-)
Ums Handy hab ich eh ne Schutzhülle gepackt, was doch bei den meisten üblich ist ?!
und mal ehrlich: ab einer Fallhöhe, bei welcher ein Metalldeckel sich gegenüber Platik vorteilhaft auswirken würde, entstehen eh andere Probleme und lassen den defekten Deckel völlig unwichtig erscheinen :-)
Man kann ja Deckel für die Kiste kaufen, sogar im edlen gebürsteten Alu-Design - aber aus Plastik *g* also wundert mich wirklich, warum da noch kein Hersteller Blechdeckel anbietet, welche offensichtlich für viele Nutzer ein absolutes must-have Teil wäre
Kommentar ansehen
19.05.2013 14:49 Uhr von Bud_Bundyy
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
@autor
Wieso sollte es für jemanden ein Schlag ins Gesicht sein, nur weil er Plastik Kacke findet?
Kommentar ansehen
19.05.2013 14:57 Uhr von derNameIstProgramm
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@jschling
Unter anderem NFC im Akku. Mit einem Metalldeckel geht NFC nicht mehr richtig. Daher Plastik.

Alternativ kann man es wie Apple machen, und einfach NFC weg lassen. Ist wahrscheinlich die intelligentere Alternative, zumindestens für Apple. NFC setzt sich immer weiter durch, und wenn es in einem Jahr aktuell ist, können die ganzen Android Nutzer ihre 2-3 Jahre alten Telefone nutzen, während sich die Apple Nutzer alle neue iPhones zulegen müssen für NFC. Nennt sich dann geplante Obsoleszenz durch weglassen von relevanten Technologien...

[ nachträglich editiert von derNameIstProgramm ]
Kommentar ansehen
19.05.2013 15:14 Uhr von Jalex28
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
kauft mir jemand eins?
Von meinem Hartz4 kann ich mir das leider nicht leisten.
Kommentar ansehen
19.05.2013 15:34 Uhr von RazonT
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@kingoftft:
Mit Odin kannst du doch installieren was du willst (und was existiert)...Cyanogenmod gibts ja auch schon ne version.
Der Bootloader ist soweit ich weiß bis auf AT&T und Verizon in den USA gelockt. Also liegts nicht an Samsung sondern am Anbieter. Man kann also durchaus auf der internationalen version auch andere Dinge installieren...also lieber mal informieren bevor man hier mist postet!

[ nachträglich editiert von RazonT ]
Kommentar ansehen
19.05.2013 15:38 Uhr von RazonT
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Korrektur: Der bootloader ist bis auf AT&T und Verizon NICHT gelockt. Tippfehler.

Siehe:

http://goo.gl/...

[ nachträglich editiert von RazonT ]
Kommentar ansehen
19.05.2013 16:05 Uhr von kingoftf
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe nur die Postings auf XDA gelesen, dass das so extrem schwierig ist, auf das s4 eine Custom Rom zu flashen, wusste nicht, dass die mal wieder in jedem Land ein eigenes Süppchen kochen.
Kommentar ansehen
19.05.2013 16:08 Uhr von RazonT
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist eigentlich garnicht schwierig.

Das Problem ist das Samsung eine sicherheit eingebaut hat die es nicht erlaubt zu rooten da das betriebssystem keine su rechte vergibt (setuid-bit funktioniert nicht). Das kam öffentlich so rüber (in news zeitungen die keine ahnung haben) das Samsung das rooten erschwert. Das ist aber nicht der Fall, da das Flashen mit odin genauso einfach funktioniert.

D.h. aber man kann eigene roms installieren...nur das stock rom lässt sich nicht rooten.

[ nachträglich editiert von RazonT ]
Kommentar ansehen
19.05.2013 16:26 Uhr von kingoftf
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
http://www.androidnext.de/...

Die Rückseite des Gerätes sieht, und das ist wohl der größte Kritikpunkt am Samsung Galaxy S4, schlichtweg billig aus. Das hat zwei Gründe: Zum einen die Tatsache, dass es sich wieder einmal um glattes, rutschiges Plastik handelt, ein optisches Gedächtnis für Handschweiß und Fingerdreck.

Warum Samsung es erneut nicht schafft, die nur wenigen Cent mehr zu investieren, um seinem Flaggschiff eine angemessene Rückseite zu spendieren, bleibt das Geheimnis der Firmenkader in Korea. Man muss sich wohl langsam damit abfinden, dass Samsung seinen Smartphones partout keine Premium-Haptik und-Optik mehr spendieren will.


Den Kürzeren zieht das S4 hingegen, sobald die Lichtverhältnisse nicht mehr optimal sind. Dann rauschen die Bilder im Vergleich zum HTC One stärker. Das One schafft es, auch Passagen zu beleuchten und detailliert darzustellen, die das Galaxy S4 gar nicht mehr sieht

Problematisch wird das aber, wenn ein User konstant auf Funktionen trifft, die nutzlos, dysfunktional oder gar kontraproduktiv sind, Apps, die er nicht braucht oder zu denen es bessere Alternativen gibt.


S Translator ist eine App, die die Welt nicht braucht.


Mag diese technisch entfernt auf SwiftKey beruhen und sogar eine Wischoption in seinen Einstellungen verstecken, so kommt man doch nicht umhin festzustellen, dass das Keyboard im HTC One, die Stock-Tastatur von Android 4.2 sowie einzeln erhältliche Apps wie Swype bessere Ergebnisse erzielen


Eines der großen Probleme der Gestensteuerung des Samsung Galaxy S4, neben dem erhöhten Stromverbrauch durch die Sensoren, ist entsprechend die Zuverlässigkeit der Bewegungserkennung. Manch eine Geste wird nur in rund 60 % der Fälle richtig erkannt. Alleine aufgrund dieser Fehlerquote sind wohl manche Nutzer nach kurzer Zeit genervt und nutzen die Features nicht mehr. Aber selbst wenn man die Fehlerquote in Kauf zu nehmen bereit ist, funktionieren Gesten längst nicht überall: So kann man die Scroll-Geste etwa nur in Samsungs Browser nutzen, nicht jedoch in Google Chrome. Schade für jeden, der Googles Browser vorzieht.

Smart Pause erkennt beim Anschauen eines Videos – die YouTube-App wird auch unterstützt –, ob der Leser wegblickt und pausiert das Video dann entsprechend. Leider irritiert Smart Pause stark, zumal es erst mit einiger Verzögerung reagiert. Absolut unbrauchbar ist Smart Scroll, eine Funktion, dank der man per Blickrichtung oder Neigewinkel des Smartphones auf einer Seite scrollen können soll, die aber in der Praxis einfach nur irritiert.

Auch wenn einzelne der Funktionen im Galaxy S4 in Ordnung sind und mutmaßlich jeder Nutzer ein oder zwei der Spezialfunktionen gut findet, erhält man doch den Eindruck, dass Samsung hier mit Kanonen auf Spatzen geschossen hat: Man brauchte dringend Distinktionsmerkmale gegenüber der Konkurrenz und ging dabei mit dem Holzhammer vor, indem Features implementiert wurden, ohne dass man deren Nutzen auf Herz und Nieren geprüft hätte. Das ist ärgerlich, weil diese Flut an Möglichkeiten Einsteiger vermutlich abschreckt (man darf nicht vergessen, dass sich das Galaxy S4 auch an den Mainstream richtet) und die zum Teil dauerhaft aktiven Sensoren auch den Akku und die Geräteperformance belasten.

Das Galaxy S4 hat nun einen nach hinten gerichteten Mono-Speaker, der auf die Schall verstärkende Wirkung der hohlen Hand setzt. Die Position des Speakers ist, wie weiter oben bereits erwähnt, leider sehr ungünstig gewählt. Insbesondere, wenn man die Haltung des Smartphones in der Hand variiert, etwa beim Spielen, verändert sich die Akustik dauernd. Auf einer Fläche liegend scheppert das Galaxy S4 extrem. Wer vorher eine Zeitlang das HTC One verwendet hat, wünscht sich mit Leidenschaft dessen Stereo-Frontspeaker zurück.

Auf dem Papier ist das Samsung Galaxy S4 ein Tiger. Und trotzdem braucht jemand, der den Vorgänger besitzt, dieses Smartphone nicht – zumindest, wenn er kein eingefleischter Geek mit Samsung-Affinität ist. Weder die Leistung des Gerätes – im Alltag, nicht in den Benchmarks – rechtfertigt einen Neukauf, noch die zahllosen neuen und in ihrer schieren Anzahl teilweise überfordernden Features, die zu einem Gutteil mehr Gimmick sind denn nützliche Ergänzungen – zumal viele davon es per Update auch noch auf das Galaxy S3 schaffen werden. Noch nie war der Evolutionssprung von einem Galaxy S-Modell zum nächsten so klein wie der zwischen S3 und S4, weshalb mein Kollege Amir nicht ganz zu Unrecht von einem Samsung Galaxy S3,5 spricht. Der Tester, der um einen Vergleich ziehen zu können, vor dem Galaxy S4 einige Wochen mit dem HTC One verbracht hat, bevorzugt dann auch das HTC-Modell, das aufgrund seiner haptischen Eigenschaften, des leicht besseren Displays und der fantastischen Frontlautsprecher ein Quäntchen stärker zu überzeugen wusste.
Kommentar ansehen
19.05.2013 18:09 Uhr von ROBKAYE
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ich hatte vorher das Galaxy S und hab mir jetzt das S4 zugelegt und bin begeistert. Habe das Teil gerootet und ein SLIM Rom draufgepackt, ohne die unnötigen Werkszustand APPs und das Teil macht keine zicken, ist rasend schnell und das größere AMOLED Display toppt alles bisher dagewsene.

Die Samsung typische Kunststoffabdeckung auf der Rückseite hatte das S auch, und obwohl ich diese unzählige Male abgenommen hatte, sitzt sie an dem alten Schätzchen heute trotzdem noch so fest wie am ersten Tag. Von daher kann man kaum von einer schlechten Qualität reden.

Und mal ehrlich, ich habe lieber einen Akkudeckel aus Kunststoff, als ein iPhone, welches für einen Akkuwechsel in die Werkstatt gebracht werden muss. Nach Ablauf der 6 Monaten Garantie auf den Akku, darf man dann zusätzlich auch noch den Techniker für den Einbau bezahlen.
Kommentar ansehen
19.05.2013 18:51 Uhr von Slyzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ohne jetzt haten zu wollen oder irgendeine Position zu beziehen, aber:

Verkaufszahlen=/= Qualität

(=/= -> ungleich)

das dürfte doch wohl mittlerweile selbst der letzte gecheckt haben.
Kommentar ansehen
19.05.2013 20:38 Uhr von SpankyHam
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
samsung ist aus china. apple ist made in usa und somit besser
Kommentar ansehen
19.05.2013 20:58 Uhr von kingoftf
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Robykaye

Das S1 hatte ich auch, klar ist dann ALLES, was heutzutage aktuell ist, besser, als die alte Möhre.
Da würde schon der Vergleich zum S2 reichen.
Und ein Quadcore toppt das dann noch mal
Wenn ich mal die Antutu vergleiche, hatte meine beste Custom Rom auf dem S1 gerade mal 5000 Punkte, mein neues Smartphone mit Quadcore dann schon fast 22000

Aber dennoch ist das S4 meiner Meinung lediglich ein S3 Second Edition, also kein so riesiger Schritt, wie die Werbung gerne vorgaukelt.


@SpankyHam

Dann guck mal auf den Aufkleber vom iPhone

Designed in USA, Made in China

Und Samsung ist Südkorea, knapp daneben....
Kommentar ansehen
19.05.2013 21:09 Uhr von Gorli
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich warte wohl noch auf die Minniversion davon. 5 Zoll Bildschirm schön und gut, aber das S2 ist schon nah an der Schmerzgrenze. Alles drüber ist einfach nur noch ein verkappter Tablet PC
Kommentar ansehen
19.05.2013 21:25 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Gorli

Vergiss es, laut den ersten Infos ist das S4 Mini absolut kein S4 mehr, 4,3 Zoll großes Super AMOLED-Display mit 256 ppi, Android 4.2.2, einen 1,6Ghz Dual-Core-Prozessor, 1GB RAM und eine 5 - 8MP-Kamera bieten.

http://de.engadget.com/...

Also bestenfalls ein S3 mit Durchschnitts-Hardware, nur wegen S4 dann teuer verkauft.
Kommentar ansehen
20.05.2013 11:17 Uhr von maxyking
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ kingoftf

wenn du dich ein bisschen informierst gibt es erstens schon einen Root für das S4 und zweitens wird es hoffentlich auch in Deutschland die S4 Google Variante mit Stock Android geben.
Kommentar ansehen
20.05.2013 13:16 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Maxyking

Auf Android-Hilfe gibt es doch sogar schon einige Custom ROM für das S4

Sogar schon eine Nightly von CM

http://www.android-hilfe.de/...
Kommentar ansehen
20.05.2013 15:17 Uhr von r.robsen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Eine klassische Crushial-Meldung: Eine Headline die außer reißerisch etwas ankündigt, das die eigentliche Meldung nicht halten kann. Hinzu kommen so grenzwertige Formulierungen wie der angeblichen Kritik am billigen Plastik des S4. Sicherlich ist die Polycarbonathülle des S4 günstiger in der Herstellung als ein Glas- oder Metallrückteil. Die Kritik bezog sich meist jedoch nur auf die Haptik, denn HTC oder Nokia zeigen, daß man Polycarbonat verwenden kann, ohne daß es sich billig anfühlt.

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?