19.05.13 10:56 Uhr
 744
 

Angela Merkel soll Schuld am miesen Abschneiden Deutschlands beim ESC haben

Der deutsche Beitrag für den diesjährigen Eurovision Song Contest (ESC) bekam nur 18 Punkte, Cascada landete daher nur auf dem 21. Platz von 26 Finalteilnehmern. Das ist das schlechteste Abschneiden nach 2008, damals landeten die No Angels auf Platz 23.

Der ARD-Unterhaltungskoordinator Thomas Schreiber vermutet auch politische Gründe für das schlechte Abschneiden: "Ich will nicht sagen ,18 Punkte für Angela Merkel´. Aber man muss eben auch sehen, da stand nicht nur Cascada, sondern da stand auch Deutschland auf der Bühne", so Schreiber.

Cascada-Sängerin Natalie Horler sah es aber weniger dramatisch und sprach von der "geilsten Woche" ihres Lebens.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Angela Merkel, Schuld, Punkte, ESC
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel und Martin Schulz nicht bei Schlussrunde in ARD und ZDF
Sängerin Lena Meyer-Landrut wird Angela Merkel wählen
Kanzlerin Angela Merkel mahnt vor Fehlentwicklungen im Fußball

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2013 11:03 Uhr von Azureon
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
Das war einfach ne Mittelklassesängerin mit einem unterirdisch schlechten 08/15 Song. Verdienter 21. Platz.
Kommentar ansehen
19.05.2013 11:16 Uhr von Enny
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Die hat so ziemlich an vielem Schuld. Aber in keinster Weise am ESC.
Kommentar ansehen
19.05.2013 11:24 Uhr von Doided
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Hm, vllt. lag es ja auch eher daran, dass der deutsche Beitrag einfach eine Frechheit war, der nicht nur versucht auf der Erfolgswelle vom letzten Jahr mitzuschwimmen (und dementsprechend einfach zu spät dran ist), sondern auch noch unglaublich lieblos aus den vermoderten Stino-Dance-Baukasten der 90er zusammengesetzt ist und sogar den runtergekommensten Autoscooterjunkies zu langweilig sein dürfte. Man sucht hier nach kindischen Ausreden, die obendrein noch absurd werden. Vorallem kann man auch nicht von "Deutschland auf der Bühne" reden, wenn die Masse eigentlich LaBrassBanda im Vorentscheid gevotet hat. Da bin ich mir sicher, die hätten auch trotz Merkel weit besser abgeschnitten, um mal auf dem Niveau zu bleiben.
Ist ja aber nicht weltbewegend, trotzdem mag ich irgendwie dieses "Ich hab´s ja vorher gesagt"-Gefühl, aber das ist ja nur meine bescheidene Meinung.
Kommentar ansehen
19.05.2013 11:39 Uhr von thor76
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Durchschnittliche Leistung war das, mehr nicht. Wenn eine Teilnahme nötig sein soll, aus welchen Gründen auch immer, sollten doch die Leute die Vertreter auswählen, die Erfolg hatten. Und in Deutschland war es bisher eigentlich nur Stefan Raab mit seinem Konzept und kein ÖR.
Kommentar ansehen
19.05.2013 11:49 Uhr von Atze2
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
tjo

ich hab Glorious von Cascada in die Top 10 getippt. Lag nur ein bissel daneben.

Egal, Natalie Horler ist schon ein Star. Hübsch,Blond, egal. Wer Michael Jackson von Platz 1 wegschiebt hats verdient "Star" genannt zu werden.
Kommentar ansehen
19.05.2013 12:22 Uhr von DerMuenchner
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bin der gleichen Meinung, man hätte die Merkl im Backgroundchor einfach nicht in die erste Reihe stellen sollen, gibt doch schon automatisch ein Minus.
Kommentar ansehen
19.05.2013 14:10 Uhr von Gmull
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
> Langweiliges Lied und dicke Sängerin, damit kann man nicht
> gewinnen...
> Die Alternativen waren da definitiv besser.

Jo, nie bessere Lieder als gestern gesehen in meinem Leben. Es war eine musikalische Offenbarung. Wer Cascada Dance-Einheitsbrei vorwirft ist wohl vollkommen von den ganzen 0815-Standard-Gefühlsballaden verblendet. Alles gestern war ein einziger Brei, garniert mit ein paar aufmerksamkeitsgierigen Spinnern wie diesem Opernjauler.
In diese Freakshow hätte LaBrassBanda, die mir so vorkommen, als hielten sie sich selber für die coolsten und originellsten, sich nahtlos eingereiht.
Warum wird Cascada vorgeworfen, den Siegersong des letzten Jahres zu kopieren? Die ganzen kitschigen Balladen klingen ebenfalls jedes Jahr gleich - und davon gibt es immer 15+ Stück!
Cascada trat professionell und kraftvoll auf, war einmal aus dem Takt und hat sonst gut geklungen. Mit ziemlicher Sicherheit nicht der Platz, der verdient gewesen wäre.

Jedes Jahr immer wieder fantastisch sich darüber aufzuregen :-)
Kommentar ansehen
19.05.2013 15:18 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Völligst verdient, der Song war ein billiger Abklatsch des Siegertitel des Vorjahres und unsere Interpretin konnte auch optisch der dänischen Gewinnerin nicht das Wasser reichen.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel und Martin Schulz nicht bei Schlussrunde in ARD und ZDF
Sängerin Lena Meyer-Landrut wird Angela Merkel wählen
Kanzlerin Angela Merkel mahnt vor Fehlentwicklungen im Fußball


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?