19.05.13 10:25 Uhr
 300
 

Duisburg: Zwei Verletzte wegen Messerattacke auf offener Straße

Der 20-jährige Täter verletzte zwei Jugendliche am Hals und Rücken. Diese mussten sofort in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der Täter floh nach Angaben mit seinem Auto und nachdem er ein Unfall auf der A42 Richtung Gelsenkirchen hatte, nahmen Beamte ihn fest. Der Täter sei wohl nach dem Unfall zu Fuß weiter geflüchtet. Die Messerattacke ist wohl einem Streit geschuldet.

Im Auto fanden die Beamten noch eine Pistole. Der 19-Jährige mit Messerstichen am Hals wurde operiert und ist außer Lebensgefahr. Warum es genau zu dieser Auseinandersetzung kam, ist noch unklar.


WebReporter: MrGorbatschow
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Straße, Verletzte, Duisburg, Messerattacke
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Syrien: Russischer General wird bei Mörserangriff des IS getötet
Italien: Eurofighter-Pilot stürzt bei Flugshow ins Meer und stirbt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2013 11:24 Uhr von Atze2
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Duisburg, Messer

und schon ist alles klar



@roccolo
meinst du Friedrich, Zitat
„Ich denke, dass die Menschen die hier leben und islamischen Glaubens sind, natürlich auch Bürger hier in diesem Land sind und zu diesem Land gehören; dass aber der Islam zu Deutschland gehört, ist eine Tatsache, die sich auch aus der Historie nirgends belegen lässt.“


ja, unser Ha-Pe Friedrich kommt aus Bayern. Da ticken die Uhren noch "normal".

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?