19.05.13 10:04 Uhr
 4.526
 

Neu-Ulm: Menschenhändler trieben bei schwangeren Zwangsprostituierten selbst ab

Der Polizei in Neu-Ulm gelang jetzt ein Schlag gegen eine Bande rumänischer Menschenhändler, die zumindest sechs junge Mädchen zur Prostitution zwangen. Falls die Frauen schwanger wurden, verabreichten die Täter ihnen Medikamente, welche einen Abbruch der Schwangerschaft hervorriefen.

Die Rumäninnen wurden mit falschen Versprechungen nach Deutschland geholt. Auch eine 43-jährige Türkin wurde im Zuge der Ermittlungen verhaftet, aber nach der Vernehmung wieder freigelassen. Sie soll den Männern geholfen haben. Drei andere Täter sitzen in U-Haft.

Ein fünfter Verdächtiger konnte nicht mehr festgenommen werden und befindet sich auf der Flucht. Man geht davon aus, dass er das Land bereits verlassen hat. Die Polizei hatte die Bande ursprünglich wegen eines anderen Falls im Blickfeld, was aber auch zum jetzigen Erfolg der Beamten führte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JustMe27
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Festnahme, Rumänien, Neu-Ulm, Menschenhändler
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2013 10:04 Uhr von JustMe27
 
+30 | -4
 
ANZEIGEN
Widerlich sowas, insbesondere dass auch eine Frau dabei half. Ich hoffe sehr, dass man die illegalen und gefährlichen Abtreibungen als versuchten Mord anklagt, aber da hoff ich wohl vergeblich.
Kommentar ansehen
19.05.2013 10:57 Uhr von BoltThrower321
 
+25 | -2
 
ANZEIGEN
In Krefeld werden seit einigen Jahren Sexparties veranstaltet, alles ohne Gummi, ohne Test und Schutz, zwischen 39 +69€ das ganze mit 4-12 Frauen....so oft Mann will, den ganzen Tag...und was meint ihr wer das ist?

Richtig, Bulgarinnen und Rumänninen...Handynummer und Website ändern sich kurz vor "Beginn" stets.
Impressum, Kontaktdaten, Rechnung ???? Nichts da!

Genau dort wird zu sowas auch passieren, legale Selbstständige Prostituierte mit Papieren usw....naja, wer´s glaubt...

Mich kotzt das sowas von an, weder Zoll noch Polizei unternimmt was....die Fluktuation dort ist auch immens....

Es wird offen im Internet geworben....wie kann das sein? Das stinkt zum Himmel das ganze!!!!
Kommentar ansehen
19.05.2013 11:21 Uhr von PrinzvonAnhalt
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
Todesstrafe wieder einführen!
Kommentar ansehen
19.05.2013 13:25 Uhr von Garstl
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
In der Hölle sollen diese Drecksbanden schmoren und das für sehr lange Zeit.
Kommentar ansehen
19.05.2013 18:43 Uhr von DerMaus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Solche Täter sollte man postnatal abtreiben!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?