18.05.13 19:59 Uhr
 1.234
 

Bei Verdacht auf Schlaganfall: Nichts mehr trinken oder essen bis Hilfe kommt

Bei einem Schlaganfall ist immer schnelles Handeln gefragt. Eine Reihe von Tipps kann hier vielleicht Leben retten.

So sollte man beim Verdacht auf einen Schlaganfall auf keinen Fall essen oder trinken, denn die Schluckfunktion könnte gestört sein. Trägt der oder die Betroffene enge Kleidung, sollte diese unbedingt gelockert werden.

Jedes Jahr erleiden rund eine Viertelmillion Menschen einen Schlaganfall, davon sind rund 80 Prozent älter als 60 Jahre.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Hilfe, Essen, Verdacht, Schlaganfall, Trinken
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt
Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten
Studie ermittelt die Lieblingssongs von Psychopathen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2013 20:06 Uhr von MarcoEagleEye
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
dann sollte man vielleicht noch schreiben, wie sich so ein Schlaganfall bemerkbar macht ? wenn es heißt, man bricht zusammen und kann sich nichtmehr bewegen, werden sicherlich die wenigsten an essen oder trinken denken... " JA Schatz ich möchte jetzt ein schönes deftiges Eisbein !!" :-)
Kommentar ansehen
19.05.2013 01:21 Uhr von ms1889
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
wenn diese schluckfunktion gestört ist, sind bleibende schäden schon vorhanden, es ist also wirklich sinfrei...den sojemand fragt dann garantiert nich nach ner stulle oder nen kaffe.
Kommentar ansehen
19.05.2013 13:53 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zuerst mal sollte man erkennen, was ein Schlaganfall sein könnte. Das wissen die Wenigsten.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?