18.05.13 16:49 Uhr
 338
 

Angela Merkel bei Papst Franziskus - Kirchenoberhaupt redet ihr ins Gewissen (Update)

Papst Franziskus hat Bundeskanzlerin Angela Merkel im Vatikan empfangen, um mit ihr eine Unterhaltung unter vier Augen zu führen. Der Papst forderte Reformen in Sachen Finanzmärkte. Dieses Thema hatte er vor Kurzem scharf angegriffen und forderte mehr Hilfe für Arme.

Merkel fasst das Gespräch mit dem Papst als Anerkennung für Deutschland auf. Die Kanzlerin will gesellschaftliche Grundlagen pflegen, wobei die katholische Kirche eine zentrale Rolle spielen würde. Fanziskus äußerte, dass die Wirtschaft den Menschen dienen müsse.

Als Geschenk brachte Angela Merkel dem Papst die Gesamtaufnahme von Wilhelm Furtwängler mit, einem deutschen Dirigenten. Die Sammlung umfasst 107 CDs. Außerdem schenkte sie ihm das Werk von Friedrich Hölderlin in drei Bänden von 1905.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angela Merkel, Papst, Papst Franziskus, Gewissen
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2013 16:53 Uhr von ZzaiH
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
in ihr was? hat die nicht...
Kommentar ansehen
18.05.2013 17:16 Uhr von Slyzer
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
"Fanziskus äußerte, dass die Wirtschaft den Menschen dienen müsse."

Interessant, dass ein geistlicher Mensch die Fundamentale Bedeutung des Wirtschafssystems erkannt hat, während unsere Regierenden immernoch auf Bäumen sitzen
Kommentar ansehen
18.05.2013 18:27 Uhr von 54in7
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wer wohl das Geschenk bezahlt hat? sicherlich nicht sie
Kommentar ansehen
21.05.2013 14:34 Uhr von Maaaa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Damit ist doch schon alles klar:

"Merkel fasst das Gespräch mit dem Papst als Anerkennung für Deutschland auf"

Geschenke bezahlen wir mit unseren Steuern.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?