18.05.13 16:15 Uhr
 543
 

Empörung über "Spannerfotos" in New Yorker Ausstellung

Die Ausstellung "The Neighbours" sorgt derzeit in New York für Aufsehen. Der Künstler Arne Svenson präsentiert Bilder aus dem Alltag seiner Nachbarn in Manhattan.

Svenson fotografierte dabei Menschen ohne ihres Wissens. Er nahm die Fotos versteckt auf. Nun haben die Porträtierten ihren Unmut geäußert und werfen dem Künstler Voyeurismus vor.

"Ich denke, es ist kein Verstoß im rechtlichen Sinne, aber es verletzt eine Grenze für mich als New Yorkerin", sagte Anwohnerin Michelle Sylvester.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Empörung, New Yorker, Arne Svenson
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Oben-Ohne-Protest in New Yorker Wahllokal von Donald Trump
Kunstspektakel erhellt New Yorker Nachthimmel
New Yorker Familie sammelt Facebook-Spenden - Sie will Schneemann retten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2013 18:24 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN