18.05.13 15:58 Uhr
 262
 

Schuldenfalle: Krankenkassen

Wer aufgrund finanzieller Not seine Krankenversicherungsbeiträge nicht mehr bezahlen kann, der kann schnell in eine Schuldenfalle geraten. Um dieses zu verhindern und Betroffenen zu helfen, sollen zukünftig die Wucherzinsen erspart bleiben.

Nach der Einführung der Versicherungspflicht 2007 bekam das Problem der Nichtzahler eine neue Dynamik. Vor allem Selbstständige sind betroffen und können ihre Beiträge nicht zahlen. Der Säumniszuschlag wurde von fünf auf ein Prozent gesenkt, dies billigte das Bundeskabinett am Mittwoch.

Der Notlagentarif sieht vor, dass bis zu 25 Prozent der Prämien aus den angesparten Altersrückstellungen des Versicherten bezahlt werden soll. Die Prämie wird im Alter der Versicherten wiederum versteuert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: White-Tiger
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schulden, Krankenkasse, Beitrag, Zins
Quelle: www.gmx.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?
Berlin: Breites Bündnis gegen die "Hass-Parolen" am "Al-Quds-Tag"
Bundestag hebt Urteile gegen tausende Homosexuelle auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bisher geheim verhandeltes EU-Japan-Freihandelsabkommen wird G20-Thema
Problem erkannt Problem gelöst?
Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?