18.05.13 14:20 Uhr
 3.417
 

Führungswechsel bei Intel: Trauer über verpasste Gelegenheit eines iPhone-Deals

Paul Otellini, damaliger Intel-Chef, äußerte sich in einem Interview zu dem verpassten Geschäft mit Apple und dessen iPhone. "Ich hätte auf mein Gefühl vertrauen sollen.", so Otellini.

Die Verhandlungen liefen schon, bevor das erste iPhone im Jahr 2007 auf dem Markt kam. Niemand bei Intel hatte gewusst, was das iPhone bewirken würde. Apple wollte, dass Intel einen bestimmten Chip für sie herstellt, doch die prognostizierten Kosten lagen über dem errechneten Preis von Apple.

Otellini verriet dem Reporter: "Ich hätte auf mein Gefühl vertrauen sollen. Mein Bauchgefühl riet mir, Ja zu sagen." Am 16. Mai 2013 war der erste offizielle Arbeitstag des neuen Intel-Chefs Brian Krzanich. Dieser sagte den Aktionären, dass Intel im Bereich "Mobile Geräte" etwas langsam gewesen sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: White-Tiger
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, Intel, Chips, Paul Otelli
Quelle: www.theatlantic.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2013 14:43 Uhr von Lord_Prentice
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Bei denen geht es nur um Zahlen...und wenn die Produktionskosten über dem liegen was Apple zahlen würde sieht das zunächst mal dumm aus...aber wenn man nur mal geschaut hätte was für ein Erfolg die iPods waren...

Ich persönlich besitze keine Apple Produkte mehr, aber aus Unternehmersicht war das eine dumme Entscheidung bei Intel...wie so oft...
Kommentar ansehen
18.05.2013 14:59 Uhr von dragoneye
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Intel hat 2010 das Wireless Solution Geschäft von Infineon gekauft. Und zu der Zeit war jeder 3te Chip im Iphone 3GS von Infineon.
Kommentar ansehen
18.05.2013 15:09 Uhr von opheltes
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Intel vs. Apple

Und wieso sind in Appel PC´s Xeons verbaut ?

[ nachträglich editiert von opheltes ]
Kommentar ansehen
18.05.2013 15:26 Uhr von White-Tiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@opheltes
In dieser News bezieht man sich nur auf das iPhone. Die andern von mir gewählten Überschriften wurden leider nicht Akzeptiert.

lg
Kommentar ansehen
18.05.2013 15:28 Uhr von shadow#
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und weiter?
Pech für Intel. Ohne Risiko kein Gewinn.
Kommentar ansehen
18.05.2013 16:12 Uhr von kingoftf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Yourpapi

Was machen denn die anderen Hersteller anders, kaum einer macht doch die Smartphones selbst, sondern kauft zusammen oder lässt sogar produzieren, zum Beispiel bei Foxconn, da kommt dann nur noch der Name der Firma X drauf und fertig.
Kommentar ansehen
19.05.2013 10:58 Uhr von keineahnung13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dafür steigen die doch bei Android ein, bzw bauen dafür Chips, also eigentlich mehr Geld zu holen da es mehr Androiden als die ollen IPhones gibt

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?