18.05.13 12:56 Uhr
 135
 

Durchbruch bei Epilepsie? - Gehirnimplantat warnt vor drohenden Anfällen

Erstmals können Epilepsiepatienten vor drohenden Anfällen gewarnt werden. Dies könnte vielen Betroffenen im Alltag und im Beruf helfen.

In einer australischen Studie wurde die Zuverlässigkeit eines implantierten Messstreifens vom US-Hersteller "NeuroVista" im Gehirn bestätigt.

Das Implantat misst permanent die sogenannten elektro-enzephalografischen (EEG) Signale des Gehirns und zeigt die Wahrscheinlichkeit eines Anfalls an. Verhindern kann das Implantat die Anfälle allerdings nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gehirn, Implantat, Epilepsie
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher empfangen von nahem Stern merkwürdige Signale
Forscher analysieren Turiner Grabtuch: Mensch darauf erlitt massive Gewalt
Studie: Kinderkriegen schädigt das Klima am meisten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2013 14:48 Uhr von teckwave
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
kanns sein dass leute haberal nur minus geben, weil die news von ihm kommt?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?