18.05.13 11:21 Uhr
 1.159
 

Niederlande: Neue Fernsehshow erregt Unmut bei Tierschützern

Die neue Fernsehshow "Killer Karaoke" erregt derzeit die Gemüter bei Tierschützern. Kandidaten müssen in der Show unter ungewöhnlichen Bedingungen singen. Dabei stehen sie unter anderem in einer Wanne voller Schlangen.

Die Show wurde am Donnerstag zum ersten mal ausgestrahlt auf RTL5. Direkt nach der Sendung gingen mehr als 100 Beschwerden beim Sender ein. "Killer Karaoke" stammt ursprünglich aus den Vereinigten Staaten.

Die Staatsanwaltschaft hat nun Ermittlungen angeordnet. Es wird wegen Verdacht auf Tierquälerei ermittelt. Die Tierschutzpartei "PvdD" hat zudem im Parlament vorgebracht, dass die Tiere unter Stress gesetzt werden und das dies nicht zulässig ist für eine Fernsehshow.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Niederlande, Tierschützer, Unmut, Killer Karaoke
Quelle: www.dutchnews.nl

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Für 0 Euro: Das sind die billigsten Werbespots der Welt
Jan Böhmermann als erster deutscher Comedian in US-Talkshow
Schauspielerin Abigail Breslin wurde vor wenigen Wochen vergewaltigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2013 16:22 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dschungelcamp? Gab es da eigentlich auch Anzeigen?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren
Nach Verfassungsreferendum: Europarat stellt Türkei unter Beobachtung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?