18.05.13 11:11 Uhr
 947
 

Volksbühne Frankfurt zeigt "ungeschminkte und unverhüllte Pornografie"

Der schwedische Künstler Markus Öhrn setzt sich wieder mit einem extremen Theaterprojekt in Szene. Diesmal werden Besucher durch die Frankfurter Volksbühne geführt und bekommen pornografische Sequenzen vorgespielt.

"Von jetzt an wird alles deutlich werden. Ich biete Ihnen ungeschminkte und unverhüllte Pornografie ... Wenn Sie das nicht sehen möchten, haben Sie jetzt noch zwei Minuten, um zu gehen", so eine Stimme am Anfang der Inszenierung.

Am Ende der "Führung" durch drei stumme Guides erfolgt eine postkoitale Stille. Die Besucher sitzen auf einem Sitzsack auf der Bühne und erleben zwanzigminütige, echoreiche Klangkomposition.


WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Frankfurt, Theater, Pornografie
Quelle: www.fr-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wort des Jahres ist "Feminismus"
Papst Franziskus warnt Gläubige davor, mit dem Teufel zu sprechen
Moskau: Ausstellung verherrlicht russischen Präsidenten als "Superputin"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2013 11:26 Uhr von FritzFold
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Prima, wenns gut ist, darf ich dann mit meiner Partnerin unserer Lust dort auch freien Lauf lassen ? ;)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Netflix plant Reboot von Zeichentrick-Kult "She-Ra"
Regensburg: Vermieter sucht nur nach Mietern "deutscher Abstammung"
Todesursache bekannt: Modedesigner Otto Kern stürzte aus zehntem Stock


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?