18.05.13 10:19 Uhr
 164
 

Hamburg: Zoll entdeckt 252 Kilo Kokain im Bananencontainer

Ein Hafenarbeiter machte nun in einem Bananencontainer einen riesen Fund und alarmierte den Zoll. Es wurden 252 Kilo Kokain in dem Container entdeckt.

Durch Zufall fand der Hafenarbeiter den Container. Das Kokain hat ein Straßenverkaufswert von circa 16 Millionen Euro.

Der Container kam aus Kolumbien. Der Drogenschmuggel von Südamerika nach Deutschland boomt zurzeit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MrGorbatschow
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Kokain, Zoll
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Feuerwehrmann muss aus Autowrack bei Unfall eigene Frau bergen
Hamburg: Prozess gegen Ehemann, der Ex-Frau mit Säure überschüttete
Bolivien: Bei Bungeejumping war Seil zu lang

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2013 10:28 Uhr von Strassenmeister
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hat der böse Container sich einfach versteckt.

Hey Autor, das Abschlusszeugnis der 6.Klasse schon erhalten?
Kommentar ansehen
18.05.2013 11:20 Uhr von muhkuh27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wird nicht generell alles aus Kolumbien genauer unter die Lupe genommen? Wie kann man von da einfach 252 kilo Kokain verschicken, was dann nur zufällig entdeckt wird?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?