18.05.13 09:14 Uhr
 2.469
 

Häschen hoppeln jetzt zum Arbeitsamt - Kölner Playboy-Club ist pleite

Nach nicht einmal einem Jahr muss der exklusive Playboy-Club in Köln nun für immer seine Tore schließen.

Der Grund dafür sind neben einer Schutzgeldaffäre auch ausbleibende Gäste. Damit verlieren 30 Mitarbeiter ihren Job, darunter auch acht fest angestellte "Häschen".

Auf Club-Boss Jörn Schäfer kommt zudem noch Ärger zu. Ihm werden Insolvenzverschleppung, offene Sozialabgaben und Schwarzgeldzahlungen vorgeworfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Pleite, Playboy, Club, Arbeitsamt
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge
Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2013 09:28 Uhr von Seravan
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Nuja, nicht alles ist von erfolg gekrönt! Aber die Überschrift ist echt Klasse.
Kommentar ansehen
18.05.2013 10:44 Uhr von BHuxol
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Und noch ein Plus für die Überschrift.
Kommentar ansehen
18.05.2013 13:14 Uhr von perMagna
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
+ für die Überschrift :D

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?