17.05.13 19:50 Uhr
 468
 

Facebook-Kreativchef: "Fernsehen wird zum Radio und läuft nebenbei"

Beim diesjährigen Festival des Art Directors Club für Deutschland (ADC) in Hamburg sind neuartige Werbestrategien der digitalen Welt das zentrale Thema. Der weltweite Kreativ-Chef von Facebook, Mark D´Arcy, ist einer der Hauptredner auf dem Kongress.

Werbung müsse neu durchdacht werden, weil heute zu jeder Zeit und an jedem Ort jeder beliebige Inhalt konsumiert werden könne, so D´Arcy. Auf Facebook werde mehr Zeit verbracht als auf jeder anderen Seite des Internets und der Fernseher rutsche immer weiter in den Hintergrund.

"Nicht mehr der Fernseher ist der erste Schirm, sondern das mobile Gerät, mit dem wir kommunizieren und in Kontakt sind", so D´Arcy. "Fernsehen wird zum Radio und läuft nebenbei."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Facebook, Werbung, Fernsehen, Radio, Mark D´Arcy
Quelle: www.wuv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künstliche Intelligenz: Kristen Stewart veröffentlicht Wissenschaftsartikel
Ivanka Trump und Chelsea Clinton trotz politisch verfeindeter Eltern Freunde
"Gorilla" oder "Guerilla"? TV-Kommentator über Tennisstar Venus Williams

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2013 20:05 Uhr von Crawlerbot
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Mist stimmt sogar, der Fernseher ist an und ich sitzt am PC :-)
Kommentar ansehen
17.05.2013 20:12 Uhr von artefaktum
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
So lange wie Fernsehen gibt und gab wird es Facebook nicht geben – zumindest nicht mit dieser Bedeutung.
Kommentar ansehen